Geopolitik / Sommer 2018: Der Sprung ins Unbekannte … ohne Netz

Seit ungefähr zwei Jahren können wir miterleben, wie die seit 1945 herrschenden Weltordnung in allen ihren Aspekten zerlegt wird. Diese Weltordnung konnte sich nicht an die neuen Realitäten anpassen und  zerbrach seit 2001 in vielen Bereichen von alleine. Aber in den letzten zwei Jahren machten sich die nationalen Bestandteile dieses internationalen Systems entschieden daran, dies einschränkenden und überholten Rahmen zu verlassen. Der Brexit ist offensichtlich die symbolhafteste Erscheinungsform dieses Prozesses. Aber, wie wir sehen werden, hat sich dieses Phänomen seit dem Brexit sehr beschleunigt. Daher nähern wir uns eindeutig einer Stunde der Wahrheit („day of reckoning“): Von Fesseln befreit torkeln die Nationen und finden keinen Fixpunkt, an dem sie sich festhalten können…Für mehr, GEAB 126