Home Aperçus 2021: Auf der anderen Seite des Spiegels (GEAB Nr. 151 – Zusammenfassung)

2021: Auf der anderen Seite des Spiegels (GEAB Nr. 151 – Zusammenfassung)

Willkommen im Jahr 2021, dem Jahr 1 der Welt von Morgen.

Nach dem Jahr der „Besinnung“, das die Corona-Pause der Menschheit beschert hat[1], lässt uns das Jahr 1 der Welt von Morgen bzw. des „digitalen Zeitalters“[2] die Welt „hinter den Spiegeln“ erkunden.

Lewis Carrolls Alice hinter den Spiegeln ist die Fortsetzung von Alice im Wunderland und wurde im Jahr 1871 geschrieben, dem Jahr der Ausrufung des Deutschen Kaiserreichs und dem Jahr 1 eines anderen neuen Zeitalters, das den Deutsch-Französischen Krieg von 1870 besiegelte und die Unabhängigkeitsbewegungen in Osteuropa einleitete (Jungtschechen, …), das geprägt war von einer gewaltsam unterdrückten Volksrevolution in Frankreich (Kommune) und von sozialen Fortschritten in England und den Niederlanden (Gewerkschaften, Arbeitsgesetzgebung) und das den Keim des Ersten und Zweiten Weltkriegs in sich trug …

Es ist nicht verwunderlich, dass sein Werk so in Resonanz geht mit unserer Zeit und mit diesem Jahr 2021, das sich in der Tat als eine Welt, die die alte Welt „auf dem Kopf“ stellt, ankündigt: Letzten Monat sprachen wir über den Aufstieg der Unterwelt, aber wir notieren auch das Durchschreiten des digitalen Spiegels für die gesamte globale Wirtschaft und Gesellschaft, die komplette Verschiebung der wirtschaftlichen und zivilisatorischen Dynamik von West nach Ost, die Umkehrung des Schwerpunkts zwischen Europa und den Vereinigten Staaten in der transatlantischen Beziehung, die Verschiebung der bürgerschaftlichen Aktion in die Cyber-Sphäre, das Verschwinden von Generationen, die eine Zeit ohne Internet kannten, usw. …

Im Zentrum dieser Ausgabe steht unser immer sehr geschätztes Januar-Panorama der Trends des Jahres. In ein paar Tagen können Sie die rund dreißig Trends, Antizipationen, schwachen Signale, usw., zusammengefasst in einer kohärenten Vision des kommenden Jahres, entdecken.

Und natürlich unsere besten Wünsche für das Neue Jahr!

Inhaltsangabe des GEAB 151:

  • 2021: Willkommen in der Besten aller Welten!
  • Panorama der Trends für 2021
  • 2022: Auf dem Weg zu einem französisch-britischen Europa der Verteidigung
  • Landwirtschaft 3.0: Geschäfts- und Anlagemöglichkeiten
  • Investitionen, Trends und Empfehlungen

Unsere Abo-Optionen

[1]      Ein Jahr, das wir damit verbrachten, uns in unseren Computern zu „spiegeln“, die in Zoom-Sessions verbunden waren.

[2]      Sicherlich ist die Informationstechnologie keine neue Erfindung, aber bis 2020 blieb das Internet ein Werkzeug im Dienste der materiellen Welt. Von nun an ist die materielle Welt nur noch der Rahmen einer durchdigitalisierten Gesellschaft (menschliche Gesellschaft, Produktion, Wirtschaft, Handel, Zahlungsmittel, Arbeit, Unterhaltung, Krieg, …).

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
GEAB
25 Feb 2021

Reader’s interview: Trends and breaks in education and the agricultural sector (Nicolas Brouté)

The passage to the other side of the mirror, from the world of before to the world of after, disrupts the order of the world at all levels, starting with [...]

GEAB
19 Feb 2021

Is the US the first candidate for inflation or even hyperinflation?

What about the risk of inflation or, worse, hyperinflation in the United States this year? → This question will be tackled within our collective intelligence during the next GEAB Café, [...]

Geta Grama-Moldovan
13 Feb 2021

Zusammenfassung des GEAB 152 – Weltweite systemische Krise – Warnung: Bruchrisiko beim Wiederanfahren

Corona ist dabei, leicht zurückzugehen und die Wirtschaft tut so, als würde sie wieder in Schwung kommen ... und schon zieht das Öl an - und bedroht die Erholung direkt [...]