Home Aperçus GEAB 133 (März): Die Themen

GEAB 133 (März): Die Themen

Latente Finanzkrise, Entwicklung eines neuen globalen Währungssystems, Teilung der Welt zwischen China und den Vereinigten Staaten, amerikanischer Militärrückzug, europäische Krise, Bürgerkriege und Grenzkonflikte, Reorganisation der Weltkarte, … man weiß nicht, in welche Richtung man seinen Kopf in der gegenwärtigen gigantischen globalen Neuordnung drehen soll. Der gemeinsame Punkt all dessen ist natürlich der chaotische Charakter des Prozesses, an dem unzählige nationale, supranationale, globale, private, öffentliche, gemeinschaftliche, … Akteure beteiligt sind, die die Übergangsperiode nutzen, um ihre Interessen dadurch zu befördern, dass sie auf Allianzen surfen, die so unwahrscheinlich wie flüchtig sind. Die Vereinigten Staaten stehen bei diesen Akteuren ganz vorn , aber wir werden in dieser Ausgabe Bemühungen beleuchten, die speziell von Frankreich, der EU, der OECD, Israel und dem IWF für die Förderung ihrer Vision von der Welt von morgen gemacht werden. Das Gute ist, dass es wieder Visionen für die Zukunft gibt, das Schlechte, dass es zu viele davon gibt.

Die Europawahlen werden dieses letzte Merkmal vor unseren Augen demonstrieren: im Wahlkampf wird es zum ersten Mal um Europa gehen, aber er wird vor allem aus einem Wettbewerb nationaler Vorstellungen von Europa bestehen, die die Grundlage für das Funktionieren Europas in den kommenden Jahren liefern. Im Nahen Osten hingegen steht unserer Ansicht nach der Wettbewerb um Lösungen kurz vor dem Ende: Da die vor einem Jahr auf diesen Seiten beschriebenen Friedensstrategien mit der Kashoggi-Affäre ein jähes Ende fanden, sehen wir, dass im Nahen Osten die Bedingungen für einen politisch-militärischen „perfect storm“ zusammenkommen, um die offizielle Geburt von Groß-Israel auf dem Altar der palästinensischen Nation zu vollziehen. Die Reform des Währungssystems beschäftigt uns weiter und diesmal werden wir uns auf die Perspektiven konzentrieren, die die Verbindung SZR-Gold bieten könnte. Bezüglich GAFAM werden wir die Erfolgsaussichten der sie betreffenden Besteuerungsprojekte bewerten, denn die Lösung, die hier gefunden werden wird,  wird zweifellos die Prinzipien der supranationalen Governance im 21. Jahrhundert definieren. Abschließend werden wir Ihnen die Ergebnisse unserer Internetrecherche über die Antizipationen, die derzeit unsere kollektive Zukunft formen, vorstellen.

Eine ganz andere Landschaft taucht hinter den kaputten Teilen der vorherigen Kulisse auf. Folgen Sie der Führung!

GEAB 133 / Detaillierte Zusammenfassung:

. Europawahlen: „And Now for Something Completely Different“ *

. Groß-Israel / Zweites Quartal 2019 : Die Teile des Puzzles fallen an ihren Platz.

. Gold und SZR beim Übergang zu einer neuen weltweiten Reservewährung

. GAFAM – Liliput-Staaten gegen digitale Riesen

. Ein Reader’s Digest der Antizipationen des Internets

. Empfehlungen

Abonnieren Sie 

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Geta Moldovan
13 Mai 2019

GEAB 135 (Mai): Die Themen

#dollar #europawahlen #Geopolitik #Kalendar #Mittlerer Osten #silber

Wir leben in einer faszinierenden Zeit, in der sich der durch die lang erwartete Veränderung ausgelöste Siegestaumel mit der Angst vor den damit verbundenen Risiken mischt. Unsere Antizipationen zu den [...]

Geta Moldovan
15 Apr 2019

GEAB 134 (April): Die Themen

#bitcoin #China #Europa #gold #NATO #Öl

Die Entlarvung falscher Behauptungen ist eine der Aufgaben, die wir uns als GEAB-Team gesetzt haben. In einer Zeit, in der der Europawahlkampf langsam an Fahrt gewinnt und das alte Argument [...]

Geta Moldovan
03 Apr 2019

Internationales Finanzsystem: Dezentralisierte QEs (Februar GEAB extrakt)

#euro #Finanz #gilets jaunes #QE

Ist es Ihnen aufgefallen, dass alle Bemühungen zur Regulierung von Schulden, Derivaten, Banken usw., die nach der Subprime-Krise in den letzten zehn Jahren mit unterschiedlichem Erfolg unternommen wurden, derzeit systematisch [...]