Home Aperçus Globale systemische Krise, Mai – März 2019: Ein Akt des Glaubens (GEAB Februar)

Globale systemische Krise, Mai – März 2019: Ein Akt des Glaubens (GEAB Februar)

Das allmähliche Verschwinden aller Fesseln, die die Welt von gestern noch stabil hielten, (internationale Organisationen, Verträge, Allianzen, verschiedene Regulierungen ….) macht Angst. Wird diese Angst als Ansporn wirken oder sich als schlechter Berater erweisen?

Ausstieg der Amerikaner und der Russen aus dem Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF), Unsicherheiten über den Fortschritt der Handelsverhandlungen zwischen Amerika und China, neue Phase der geld- und finanzpolitischen Deregulierung, Tiefpunkt im Scheidungsprozess zwischen der EU und Großbritannien, geopolitische Verschiebungen im Nahen und Mittleren Osten, neue  Phase der technologischen Entwicklung mit der  Einführung von 5G, Verschwinden der BRICS von den Radaren, immer aufgeregtere Menschen, erste diplomatische inner-EU Brüche (Italien-Frankreich) … die Hauptakteure der hochchaotischen globalen Governance agieren zunehmend abseits der Beobachtung durch die Medien, die nicht in der Lage sind, die aktuellen Entwicklungen zu verstehen, was noch mehr zur Unsicherheit und allgemeinen Besorgnis beiträgt. Es zeigen sich jedoch immer noch hier und da Wege zur Gestaltung der Zukunft und diese sollten festgehalten und erläutert werden. Wir haben bereits darauf hingewiesen: Die globale systemische Krise ist in erster Linie eine Krise der Zukunft.

Im Zentrum dieses gigantischen Übergangs arbeitet der GEAB unaufhörlich daran, die sich entwickelnde Zukunft zu beleuchten und Logik in der in den letzten 10 Jahren immer nur größer gewordenen Sehr Großen Weltunordnung zu finden. Konkret beschreiben und analysieren wir  den aktuellen Wahnsinn, präsentieren unseren neuen Kalenders für die nächsten vier Monate und zeigen dann auf, wie das Währungssystem durch eine Kombination von Staaten, Kryptos und Gold neu organisiert werden kann und wie sich zwei Energieriesen im Zentrum der EU herausbilden. Ohne die Explosionsrisiken im Zusammenhang mit dem Scheitern aller derzeit ablaufenden Strategien zu negieren, werden wir so ein klares Bild von den aktuellen Entwicklungen zeichnen und kommen dabei zum Schluss, dass der Zeitraum von März bis Mai einen wichtigen Wendepunkt in dieser globalen systemischen Krise, die wir seit 13 Jahren analysieren, darstellen wird.

GEAB 132 – Zusammenfassung (vorläufig):

– Globale systemische Krise – Mai – März 2019: Ein Akt des Glaubens

– Die Rolle von Gold beim Übergang zu einer neuen internationalen Reservewährung

– Staaten-Gold-Kryptos: die drei Säulen der kommenden internationalen Währung

– Europa der Energie: Es geht los!

– Zukunftskalender (15. Februar – 15. Juni)

– Investitionen, Trends und Empfehlungen

Abonnieren Sie

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
13 Nov 2019

GEAB 139 (November): Die Themen

#Europa #Eurozone #Geopolitik #Indien #Investitionen #Krypto

Die Finanzmärkte und die Wirtschaft fangen an, soziale Unruhen als möglichen Auslöser der viel beschworenen Krise des Jahres 2020 wahrzunehmen: Demonstrationen, Anstieg der Staatsverschuldung, Haushaltskrise, Verlagerung des Schuldenmechanismus vom privaten [...]

Geta Grama-Moldovan
11 Nov 2019

Krise in Bolivien

#bolivien #Geopolitik #krise

Extrakt - GEAB 138 / 15 Okt. 2019 : "Der linke Präsident Evo Morales kandidiert trotz der verfassungsmäßigen Begrenzung und eines Referendums von 2016 gegen diese Umgehung für eine vierte [...]

Geta Grama-Moldovan
12 Okt 2019

GEAB 138 (Oktober): Die Themen

#Chemie-Industrie #Empfehlungen #euro #Europa #Griechenland #Investitionen

Letzten Monat kündigten wir einen "Richtungswechsel" in der US-Außenpolitik an. Mit der Übereinkunft zwischen Trump und Erdogan, die es der Türkei erlaubt, eine militärische Offensive in Nordsyrien zu starten, zeitgleich [...]