Home Aperçus Ein Panorama in 34 Trends für 2021

Ein Panorama in 34 Trends für 2021

Das Jahr ist dieses Mal besonders risikoreich. Im Jahr 2021 werden unsere Schicksale in einer extremen Spannung zwischen einer sehr starken Aufschwungdynamik auf der Basis einer erheblich modernisierten Wirtschaft auf der einen Seite, einem Trümmerfeld auf der Seite des alten Modells, das große Kontingente an Arbeitsplätzen hinterlässt, und einer immensen Wut in dem Teil der Bevölkerung, der das Gefühl haben wird, im Übergang Ehre, Arbeit und Lebensgrundlage verloren zu haben, gefangen sein. Diese Spannung wird durch einen gewaltigen Verlust an Bezugspunkten elektrisiert, der in eine gefährliche Identitätskrise mündet. Auf der geopolitischen Ebene hat der Informationsnebel vielen Akteuren erlaubt, strategische Spielfiguren voranzutreiben, deren stabilisierende oder destabilisierende Kraft in diesem Jahr im Rahmen der allmählichen Rückkehr des Lichts getestet werden wird.

All dies erlaubt uns, ein Jahr voller beunruhigender Anzeichen (Pleiten, Wirtschaftskrise, Volkszorn, geopolitische Risiken) und beruhigender Gewissheiten (Modernisierung, Digitalisierung, Stärkung neuer stabilisierender geopolitischer Akteure – Israel, Russland, Europa) zu prognostizieren, das vor allem die Ankunft großer Überraschungen (Legitimationskrise der USA, Anleihencrash, Energieschock, Terrorismus, Krieg, …) verspricht.

Unsere Trends (den Titeln):

  • Vereinigte Staaten: DIE große Unsicherheit
  • Informationssysteme: Von Big Fog bis Disintermediation
  • Covid-19: Langsame Rückkehr zur „Normalität“ in einem zackigen Muster während des Jahres
  • Wirtschaftlicher Neustart: Vorsicht vor dem Bruch!
  • Öl – Zerstörerische Flamme
  • China Energie: ein Game Changer
  • US-China: 70% Risiko, neue Konflikte auszulösen
  • Indien: Ein weiterer Punkt der Unsicherheit
  • Brasilien: Turnaround des Landes
  • Russland: Low Profile
  • Transatlantische Achse: Verstärkung und Umkehrung
  • NATO: Auferstehung, Vision, Hoffnung?
  • EU: Ein Motor, der wie ein Uhrwerk läuft
  • Demokratie: Die große Angst des Volkes
  • Beschäftigung: Generalisierte Uberisierung
  • Sozial 21: Erste Entwürfe
  • Digitale Währungen/Krypto: Etwas Chaos
  • U.S. Dollar: Abwärts
  • Frankreich: In Richtung eines Neudefinitionsschocks seines Verhältnisses zur EU
  • Politisches Europa: Vorsicht Gefahr!
  • Identitarismus: Jüdisch-christliches Europa
  • Vatikan: Trendwende
  • Äthiopien: Eine potenziell globale Gefahr
  • Iran: Szenario à la libanaise
  • Nahost-Friedensprozess: Immer schön in der Spur bleiben
  • Östliches Mittelmeer: Kreuzung der Welten
  • Energie: Die große Disruption
  • Demokratie 2024: Ausfallrisiko
  • Geschäftsmodell: Duales System
  • Inflation: Endlich steigt sie
  • Immobilien: Reichlich im Angebot
  • Tourismus: Kein Neustart in Sicht

Fur mehr

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
GEAB
25 Feb 2021

Reader’s interview: Trends and breaks in education and the agricultural sector (Nicolas Brouté)

The passage to the other side of the mirror, from the world of before to the world of after, disrupts the order of the world at all levels, starting with [...]

GEAB
19 Feb 2021

Is the US the first candidate for inflation or even hyperinflation?

What about the risk of inflation or, worse, hyperinflation in the United States this year? → This question will be tackled within our collective intelligence during the next GEAB Café, [...]

Geta Grama-Moldovan
13 Feb 2021

Zusammenfassung des GEAB 152 – Weltweite systemische Krise – Warnung: Bruchrisiko beim Wiederanfahren

Corona ist dabei, leicht zurückzugehen und die Wirtschaft tut so, als würde sie wieder in Schwung kommen ... und schon zieht das Öl an - und bedroht die Erholung direkt [...]