Home Aperçus Überbrückung zu erneuerbaren Energien

Überbrückung zu erneuerbaren Energien

Viele erneuerbare Energiequellen haben eine dramatische Steigerung sowohl ihrer Kosteneffizienz als auch ihres Nutzungsgrades in Industrie- und Entwicklungsländern erfahren[1]. Die europäischen Länder haben besonders gut abgeschnitten, wobei einige ihr Ziel für 2020 im Jahr 2018 übertroffen haben. Trotzdem können solche Quellen nur einen kleinen Teil unseres Gesamtenergiebedarfs liefern und sie decken nicht einmal unseren steigenden Strombedarf – außer an den sonnigsten oder windigsten Tagen! Es gibt auch Fragen bezüglich der langfristigen Umweltauswirkungen einiger „grüner“ Energieprojekte. In den letzten Jahren wurden Fragen der Waldrodung, der Verschmutzung bei ihrem Bau und der schlechten langfristigen Haltbarkeit aufgeworfen[2].

Für diese Periode, in der die Entwicklung von nachhaltigeren Projekten vorangetrieben wird, werden sich die Länder auf die etablierte thermische Gaserzeugungskapazität und die verbleibenden Kernreaktoren für die „Grundlast“ verlassen müssen. Doch während insbesondere in Osteuropa, wo sich ältere russische Reaktoren dem Ende ihrer Betriebszeit nähern, etwas neue Kernkraftkapazität entwickelt wird, bedeutet die sich verändernde öffentliche Meinung im Westen, dass es hier immer unwahrscheinlicher wird, dass neue Projekte das Licht der Welt erblicken[3]. Sogar das viel verkündete und lange erwartete Aufkommen der Fusionsenergie hat sich weiter verzögert und der erste Testreaktor im kommerziellen Maßstab (der Internationale Thermonukleare Versuchsreaktor ITER) wird wahrscheinlich nicht vor 2025 mit den Tests beginnen[4]. Selbst dann wird er nur das potenzielle System testen, ohne Elektrizität zu erzeugen; der früheste kommerzielle Produzent ist noch viele Jahre entfernt[5].

Es ist eine traurige, aber unbestreitbare Tatsache, dass Europa ohne diese alternativen Energiequellen mit hoher Kapazität und niedrigem Kohlendioxidausstoß zumindest mittelfristig sowohl für die Heizung der Haushalte als auch für die Stromerzeugung von Erdgas abhängig bleiben wird. Für Nationen wie Deutschland ruft diese Bindung an fossile Brennstoffe sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Politik weiterhin Widerstand hervor. Dies ist besonders heikel, da es eine politisch umstrittene Abhängigkeit von russischem Gas, dessen Lieferung durch die kontrovers diskutierte Nordstream 2-Pipeline demnächst stark erhöht werden soll, fortbestehen lässt[6]. Hier müssen wir also darauf vertrauen, dass eine starke politische Führung ein Umfeld aufrecht erhalten wird, das für diese Brückentechnologien förderlich ist, auch wenn unser übergeordnetes Ziel darin bestehen muss, zu weniger umstrittenen und lokaleren Alternativen überzugehen. Ein intelligenter Energieplan kann den Ländern dabei helfen, den derzeitigen Rückgang der Energienachfrage auszuweiten und die Wirtschaft auf der Basis von lokalen, nachhaltigen Lösungen neu zu starten, ohne dass es zu einer Rückkehr zum Prinzip von „Energie auf Abruf“ kommt… fur mehr : GEAB 146

________________________________

[1]        Eine gutes Set von Grafiken, die das Wachstum der Nutzung erneuerbarer Energien veranschaulichen, kann hier abgerufen werden: OurWorldInData, 05/06/2020

[2]        Einige dieser Fragen wurden kürzlich in einem Dokumentarfilm von Michael Moore aufgeworfen. Quelle: Forbes, 21/04/2020

[3]        Quelle: Bloomberg, 28/07/2019

[4]        Einzelheiten zum ITER-Projekt finden Sie unter ITER und Wikipedia, 05/06/2020

[5]        Elizabeth Fernandez skizziert einige der Schritte, die wir noch unternehmen müssen, um eine zuverlässige und kommerzielle Fusionsenergie zu erreichen. Quelle: Forbes, 26/03/2020

[6]        Nordstream 2 steht kurz vor der Fertigstellung durch Gazprom, nachdem die US-Regierungen mehrfach versucht haben, das Projekt zu blockieren. Quelle: Bloomberg, 13/05/2020

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
13 Nov 2020

Zusammenfassung GEAB November 2020

#China #Europa #Finanz #Geopolitik #krise

Mit der Verkündigung des Siegs des demokratischen Kandidaten durch die Medien durchlebt der Westen eine letzte dieser großen von uns im letzten Monat beschriebenen Illusionen: Mit Biden ist Amerika zurück [...]

Geta Grama-Moldovan
29 Sep 2020

Sommer 2015 : Vom Ende der Griechenlandkrise zu einer neuen Geopolitik im östlichen Mittelmeer

#euro #Europa #Finanz #Griechenland #systemische krise

Fur mehr : GEAB 94 / Apr 2015 Die Griechenlandkrise steht kurz vor ihrem Abschluss – und zwar nicht dank eines Rettungsschecks der EU, sondern der Tatsache, dass Griechenland sich [...]

Geta Grama-Moldovan
12 Jun 2020

Der Schwerpunkt der transatlantischen Beziehungen verlagert sich nach Europa (GEAB 146 – Die Themen)

#coronavirus #covid #Énergie #Europa #Transatlantische Beziehungen #trump

Die Fabrizierung der Zukunft läuft auf Hochtouren und alle (Einzelpersonen, Unternehmen, Organisationen, Länder, Kontinente) setzen sich für ihr (mehr oder weniger) kleines Projekt ein. Dabei ist es schwierig, klar zu [...]