Alles was Sie über den GEAB wissen wollen

Ein Werkzeug zur EntscheidungsfindungPicto_Qu'atendre

Der GEAB ist ein preiswertes und regelmäßig zur Verfügung stehendes Hilfsmittel zur Analyse und Entscheidungsfindung. Es soll all denen dienen, für die es in ihrem Arbeitsleben oder ihren sonstigen Aufgaben entscheidend ist, die zukünftigen Entwicklungen der Welt aus einem eigenständig europäischen Blickwinkel zu verstehen. Der GEAB richtet sich also an Wirtschafts- und Politikberater, Banker, Wirtschaftswissenschaftler, Forscher, Sachverständige, Leiter öffentlicher Einrichtungen, Forschungszentren, internationale Unternehmen und große Nichtregierungsorganisationen …

GEAB hat als erster die ‘weltweite umfassende Krise’ analysiertPicto_Conceptcrise

Schon in seiner Ausgabe vom 15. Februar 2006 kündigte GEABan, dass in der letzen Märzwoche 2006 eine internationale politische, wirtschaftliche und monetäre Krise hereinbrechen werde. Das Pressekommuniqué, mit dem diese Voraussage zusammenfassend vorgestellt wurde, fand Leser auf der ganzen Welt; Wie zu erwarten war, wurde GEAB auch massiv für seine Aussage kritisiert, aber nach der überwiegenden Auffassung hatte GEAB eine längst überfällige und notwendige Debatte angestoßen. > Mehr

Ehrung: Drei Jahre vor seinem Tod am 2. Juli 2009 erklärte der französische Prospektivist Pierre Gonod seine Hochachtung für die Antizipationsarbeit von LEAP Picto_Gonod

“LEAP hat Voraussagen über das Eintreten einer umfassenden weltweiten Krise, ihren Eintritt und ihren Ablauf vorgelegt. Vergleichbares gibt es zur Zeit im Mikrokosmos der Zukunftsforschung nicht. Wir sehen uns hier einer von Mut geprägten Haltung gegenüber, die sich sehr von der sonst üblichen Kleinmütigkeit des Berufsstands abhebt. Schon seit langer Zeit hat insbesondere die französische Zukunftsforschung keine globalen Antizipationsaussagen abgegeben. Warum? Sicherlich wegen der immer zunehmenderen Komplexität der Welt und einer verengenden Sichtweise, die keinen Blick auf die Gesamtheit ermöglicht. Vielleicht auch durch die Bevorzugung des politisch Korrekten in der Epoche der Globalisierung, die zur Folge hat, dass es unmöglich wurde, radikale Brüche zu denken. Es ist das Verdienst von LEAP, diesen Schritt gegangen zu sein…”
Lesen Sie den Artikel von Pierre Gonod (fransözisch) :

 Au sujet de la crise systémique – Pierre Gonot.pdf (75.68 Ko)

AutorenPicto_Franck

Von Januar bis Oktober 2012 wurden die Arbeiten von LEAP- Forschungsdirektor Franck Biancheri, dem Erfinder der Methode der Politischen Antizipation, geleitet und koordiniert. Nach seinem Tod übernahm Marie-Hélène Caillol die Leitung und Sylvain Périfel die Koordinierung. Aus den Beiträgen unserer Forscherteams gestalten sie die Endfassung der jeweiligen Ausgabe.

Inhalt
Picto_qui-lit

  • Beobachtung des Ablaufs der umfassenden weltweiten Krise
  • Analysierende und wertende Begleitung der politischen, geopolitischen, wirtschaftlichen und finanziellen Entwicklungen
  • Erkennung aussagekräftiger Indikatoren, Trendanalyse, Entwicklungsantizipation
  • Kommentierung und Antizipation der Entwicklungen in Euroland, europäischer Wirtschaft, europäischer Governance.
  • Beobachtung und Antizipation des Entstehungsprozesses der BRICS, von Wirtschaftsindikatoren, Entstehung der neuen Weltordnung, Verschiebung geopolitischer Gleichgewichte.
  • Auswirkungen der Krise auf globale Sicherheits- und Verteidigungsaspekte, Politik und öffentliche Meinungen
  • Herausarbeitung möglicher Lösungsansätze
  • Strategische Empfehlungen an Entscheider in Wirtschaft und Regierungen
  • Empfehlungen für Investitionen und Vermögensschutz
  • Europäische Meinungsumfrage (GlobalEurometer)

Picto_auto-evaluation

Evaluierung der eigenen Arbeiten

Jedes Jahr im Dezember zieht LEAP im Rahmen eines regelmäßigen Follow-up seiner Vorhersagen Bilanz über die jährlichen Prognosen. So verschafft sich LEAP Klarheit über die Präzision seiner Vorhersagen. Dieses Unterfangen, das zu selten von Think tanks, Ratingagenturen und anderen Organisationen, die sich mit Prospektivearbeiten befassen, praktiziert wird, ist nicht nur nützlich, um die Verlässlichkeit der Vorhersagen von LEAP/E2020 zu überprüfen; es ist ebenso eine notwendige intellektuelle Herausforderung, der sich LEAP stellen muss, um die Gewissheiten und Selbstverständlichkeiten, die sich innerhalb eines Jahres verflüchtigt haben, in Schwere und Bedeutung zu erfassen .Als rationales Werkzeug zur Analyse und Verständnis der zukunftsbestimmenden Trends ist es insbes. eine der Aufgaben des GEABs, die Unsicherheiten von Morgen hinter den vermeintlichen Sicherheiten von heute zu erkennen. Im Gegensatz zu Arbeiten, die ideologische Ziele verfolgen, ist die Evaluierung der Prognosen eine unabdingbare Voraussetzung der Nützlichkeit des GEAB.

DatenblattPicto_Fiche

Vertraulichkeit
Jede Ausgabe ist ausschließlich für die Abonnenten zugänglich und wird frühestens nach drei Monaten veröffentlicht.

Vertriebsart
Der GEAB ist eine digital erscheinende, über das Internet verbreitete, vom Laboratoire européen d’anticipation politique (LEAP) koordinierte Publikation. Weltweiter obliegt ihr Vertrieb dem Anticipolis. Verwaltungsdirektorin: Georgeta Grama-Moldovan.

Sprachen
Der GEAB erscheint auf Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch

Erscheinungstermine
Jeweils am 15. jedes Monats mit Ausnahme von Juli und August (zehn Ausgaben pro Jahr).

Umfang
25 Seiten

Abonnementgebühr
220€ (ohne Mehrwertsteuerabzugsmöglichkeit) für ein jährliches Abonnement von 10 Ausgaben. Abonnenten haben die Möglichkeit, an weiteren Veranstaltungen von LEAP bevorzugt teilzunehmen. Folgeabonnements kosten 160€/Jahr.

Unabhängigkeit
Die Arbeiten von LEAP/E2020 werden ausschließlich mit den Abonnements der Leser des GEAB finanziert. LEAP/E2020 erhält darüber hinaus keinerlei finanzielle Mittel von Dritten, weder von privaten noch öffentlichen Stellen, weder aus den Mitgliedstaaten der EU noch ihrer Institutionen, weder national noch international. Dies gewährleistet, dass die Analysen des GEAB auf keinerlei Interessen Rücksicht nehmen müssen und damit absolut unabhängig sind. Verglichen mit den anderen globalen Think tanks sind dies unschätzbar  privilegierte Arbeitsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen
Jede Bestellung über den LEAP-Netzauftritt geschieht auf der Grundlage einer Zustimmung des Käufers (Abonnent) zu den nachfolgenden allgemeinen Verkaufsbedingungen von LEAP/E2020, Anticipolis. LEAP/E2020, Anticipolis sind nicht verantwortlich für die Nutzung des  Inhalt des GEAB durch den Abonnenten. Der Abonnent erklärt, dass seine Zustimmung zum Inhalt dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen keine Unterschrift erfordert und diese für den Kauf von Produkten von LEAP/Anticipolis/über das Internet Anwendung finden. > Mehr