Home Blog GEAB 174 (April) – Der Überblick

GEAB 174 (April) – Der Überblick

Globale systemische Krise – Das unausweichliche Ende der Vorherrschaft des Dollars: Inflation, Rezession … multipolarer Sturm über dem Westen

Es lässt sich nicht mehr leugnen, dass die Dominanz des Dollars über das Weltwährungssystem auf dem Rückzug ist. Unsere langjährigen Leserinnen und Leser haben wie wir auf die definitiven Signale dieses „undenkbaren“ Bruchs gewartet. Der Beginn des Jahres 2023 bringt eine Reihe solcher Signale: Indien und Russland verzichten im bilateralen Handel auf den Dollar, ähnliche Ankündigungen kommen aus Brasilien, in Davos öffnet Saudi-Arabien die Tür für den Petroyuan ein Stück weiter, Total Energies tätigt seine erste Transaktion in Yuan, das BIP der BRICS-Staaten übertrifft das der G7-Staaten und vor allem ist da die Ankündigung, dass die BRICS-Staaten im August 2023 ein alternatives Währungssystem einführen werden.

Für unsere neuen Leserinnen und Leser: Analysen und Antizipationen zu dieser Frage durchziehen den GEAB seit seiner ersten Ausgabe (2006). Die neue Situation erlaubt es uns, viele unserer früheren Texte zu bestätigen und vor allem einen neuen Schwerpunkt zu setzen. Bislang haben wir uns mit den Wegen beschäftigt, auf denen ein nicht vom Dollar dominiertes Weltwährungssystem entwickelt wird. Diese Institutionen wurden geduldig aufgebaut, vor allem von den BRICS-Staaten, mit China an der Spitze. Sie sind nun in Betrieb. Es ist also an der Zeit, sich mit den Folgen des Sturzes des Greenback von seinem globalen Podest für den Westen und insbesondere für die USA zu befassen. Das tun wir in dieser Ausgabe.

Ein anderes Ende ist das des Wasserreichtums auf dem europäischen Kontinent, der eine Dürre nach der anderen erlebt und sich neuen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen bei der Verteilung und Nutzung dieser lebenswichtigen Ressource gegenübersieht. Während die supranationale Ebene nicht in der Lage ist, einen politischen Rahmen zu schaffen, müssen die nationalen Regierungen die Wasserknappheit politisch managen und die daraus resultierenden Spannungen und Konflikte bewältigen.

Wir setzen die Erweiterung unseres Blicks in die Zukunft fort und begrüßen in diesem Monat Bogdan Herea, CEO des Softwareunternehmens Pitech+. Als Techno-Optimist gibt er uns einen fundierten und spannenden Einblick in die Zukunft dieses Wirtschaftssektors und in unser Verhältnis zur technology.

Wie immer finden Sie am Schluss unsere Investitionen, Trends und Empfehlungen.

Inhalt der Ausgabe 174:

  • Edito
  • 2023-2025: Die Qualen des Verschwindens des Dollars als Weltwährung
  • Kriege um Wasser 2025: Geopolitik der natürlichen Ressourcen Europas
  • Ein Leser blickt in die Zukunft: „Die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz stellen in diesem Jahr eine Zäsur dar“
  • Investitionen, Trends und Empfehlungen

Abonnieren

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Auszug
12 Feb 2024
gratuit

DEMNÄCHST DER GEAB 182 ! ZUM INHALT…

Auszug
13 Jan 2024
gratuit

DEMNÄCHST DER GEAB 181 ! ZUM INHALT…

Auszug
13 Dez 2023
gratuit

2030 – Lateinamerika: Nächstes Gravitationszentrum des Wirtschaftskriegs zwischen China und den USA