Home Blog DEMNÄCHST DER GEAB 181 ! ZUM INHALT…

DEMNÄCHST DER GEAB 181 ! ZUM INHALT…

Globales Wahljahr, Verfolgung militärischer Auseinandersetzungen, Risiken einer Finanzkrise, soziale Spannungen, aber … im Jahr 2024 mehr Angst als echtes Unglück?

Das Jahr 2024 wird ein geopolitisches Jahr sein, wenn es jemals eines gab! Als Fan der Kalender der Zukunft ist unser Team angesichts der zwölf Monate, in denen es so viele Wahltermine gibt, um unsere Trends für das Jahr festzulegen, nicht besorgt.

Lassen Sie uns die Spannung beenden. Wenn wir diesem Kalender ernsthafte Aufmerksamkeit schenken, müssen wir vor allem feststellen, dass es die Amerikaner sind, die einflussreichste Wahl der Welt, die den Kurs bestimmen. Mit anderen Worten: Wie so oft in Wahljahren wird auch 2024 ein Jahr der abwartenden Haltung sein. Besonders deutlich wird dieser Trend in der westlichen Welt, wo die Menschen fast bewegungslos auf das Schicksal des mächtigsten unter ihnen warten werden. In Europa wird dieser Stillstand durch die Wahlen zum Europäischen Parlament noch verschärft, was jedoch nicht über die tiefen Spaltungen und Sorgen der Zivilgesellschaft hinwegtäuschen wird, die sich in heftigen sozialen Spannungen äußern werden und auch in acht Mitgliedstaaten (insbesondere in Finnland, Portugal, der Slowakei und Österreich…) Gelegenheit haben werden, sich auszudrücken.

Der Globale Süden hingegen wird die Gelegenheit nutzen, um ruhig aber sicher voranzukommen. Wir rechnen mit einem großen BRICS-Jahr, das reich an diplomatischen Initiativen und der Stärkung von Bündnissen sein wird.

Wir werden diese globalen Trends in einem Ausblick auf das Jahr 2024 beleuchten, bevor wir auf die strukturierenden Trends im Einzelnen eingehen. Um Ihnen den Weg durch das Jahr zu weisen, werden wir Ihnen helfen, echte Risiken von falschen Ängsten zu unterscheiden, von der institutionellen Krise in Europa über die Krise der Technologiewerte, die Institutionalisierung von Bitcoin, mögliche Lösungen für den Ukraine-Konflikt, die Verringerung der Migrationsströme, den Abbau der Spannungen in Taiwan und vieles andere mehr.

Unsere Investitionsempfehlungen widmen sich in diesem Monat den Währungsfragen im weitesten Sinne, um die Umstellungen, die in einem lösungsreichen System stattfinden werden, richtig einzuschätzen: Kryptowährungen, historische Werte, Fiat-Währungen, digitale Währungen der Zentralbanken.

Schließlich hatten wir das Vergnügen, uns mit Dr. Maria Moloney über die künftigen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Sicherheit persönlicher digitaler Daten vor dem Hintergrund der Entwicklung der künstlichen Intelligenz auszutauschen, die von einer immer einflussreicheren europäischen Gesetzgebung eingerahmt wird. Da die Methode der Antizipation eine Methode zur Rationalisierung der Zukunft ist, ist sie im Jahr 2024 mehr denn je notwendig, um gelassen in ein Jahr voller Befürchtungen und Ängste zu blicken.

Ausführliche Inhaltsangabe der Ausgabe Nr. 181 :

– Das Editorial – Jahresüberblick, 2024: Die große Pause.

– Strukturierende Trends 2024: Taiwan, Europa, USA, China, BRICS, Ukraine, Argentinien, Technologiemarkt, Islam, Schuldenkrise, Tourismusmarkt, Rückkehr der Staatslogik…

– Ein Leserblick in die Zukunft – Maria Moloney „Der AI Act wird die Notwendigkeit menschlicher Überwachung verstärken“.

– Investitionen, Trends und Empfehlungen: Zukunft des globalen Währungssystems

Abonnieren

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Auszug
14 Jun 2024
gratuit

DEMNÄCHST DER GEAB 186 ! ZUM INHALT…

Auszug
14 Mai 2024
gratuit

Inhalt 185: Wenn das Geld verschwindet!

Auszug
12 Apr 2024
gratuit

Inhalt 184 – USA 2025: Das e-Imperium schlägt zurück