Home Blog Juli-Sonderausgabe: Aus dem Weltraum über die Zukunft fliegen

Juli-Sonderausgabe: Aus dem Weltraum über die Zukunft fliegen

Unsere eifrigsten Leser wissen es bereits: Unser Team betrachtet die Raumfahrt in jeder Hinsicht als einen zentralen Zukunftssektor. In diesem Monat laden wir Sie ein, sich mit uns und dem Weltraumjournalisten Daniel Chrétien an Bord zu begeben, um die Zukunft der Raumfahrt, ihre politischen, wirtschaftlichen, technologischen und anderen Auswirkungen zu beleuchten.

Auf der Ebene der Nationalstaaten ist der Weltraum und die Zusammenarbeit oder Konfrontation, der er unterliegt, ein guter Indikator für den Status der internationalen Beziehungen. Während des Kalten Krieges war der Weltraum Schauplatz der Konfrontation zwischen den Blöcken, in der Folgezeit war er ein Indikator für die Wiederbelebung dieser Beziehungen, wie zum Beispiel die breite Zusammenarbeit, die die Entstehung und das Bestehen der Internationalen Raumstation ermöglicht hat. Heute und morgen, in einer Welt nach dem Krieg in der Ukraine, werden die Konfrontationen zunehmen und die neuen Machtverhältnisse zwischen den Blöcken des 21. Jahrhunderts offenbaren.

Als Wirtschaftssektor sind heute Titanen zu beobachten, die sich gleichberechtigt neben den Staaten bewegen, wo diese noch im letzten Jahrhundert unter sich waren. Diese Tatsache ist das Ergebnis eines tiefgreifenden Wandels und führt zu weiteren technologischen und finanziellen Veränderungen. Da der Weltraum ein menschenfeindliches Umfeld ist, bilden auch Wirtschaftseinheiten keine Ausnahme. Daher stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe die Emerging Markets und ihre Zukunft vor.

Da es in diesem Sektor keine langfristige Perspektive gibt, bieten wir Ihnen einen Kalender der anstehenden Termine und die Visionen der strategischen Akteure des Sektors, um Ihnen zu helfen, den globalen Kurs, der von der Erde aus eingeschlagen wird, zu erkennen.

Abonnieren

Ausführliche Inhaltsangabe der Juli-Ausgabe von GEAB :

  • Edito – Weltraum 2030: In einer Welt nach der Ukraine wird eine neue Ära Wirklichkeit
  • Die Weltraumwirtschaft im Jahr 2030: Schock der Titanen und Schock der Realitäten
  • 2025: Der New Space und die Entwicklungen, die das neue Gesicht der Raumfahrt prägen werden
  • Visionen und Schlüsseldaten für den Weltraumkalender der Zukunft

 

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Auszug
13 Okt 2022
gratuit

Wenn sich Globalisierung und Fragmentierung überschneiden … eine Quadratur des Kreises!

Auszug
14 Sep 2022
gratuit

Inhaltsübersicht der Ausgabe 167: Das Ende der zentralen Stellung Europas in der Welt

Auszug
13 Jun 2022
gratuit

GEAB 166 – Der Überblick