Home Blog DEMNÄCHST DER GEAB 179 ! ZUM INHALT…

DEMNÄCHST DER GEAB 179 ! ZUM INHALT…

2024 – 2030: Schnellspur in Richtung Zerstörung, Platz machen für die neuen Straßen der multipolaren Welt.

Die geopolitischen und wirtschaftlichen Akteure der Welt befinden sich derzeit auf der Schnellspur (Fast Track) zur Zerstörung der Welt von gestern. Dieser Trend deutet auf einen Verlust der Geduld für das Fortbestehen der aus dem Kalten Krieg übernommenen Ordnung hin, die den Fall der UdSSR jedoch recht gut überstanden hatte. Diese Eile gibt es vor allem deshalb, weil Platz für die Welt danach zu schaffen ist, aber bevor wir dort ankommen, führt sie zu einer Verschärfung der Konfrontationen, die natürlich besorgniserregend erscheint.

Die Entschlossenheit der Europäischen Kommission, die Aufnahme von Verhandlungen über die Integration der Ukraine zu fördern, nimmt diese Züge eines Schnellverfahrens an.  Diesen Eindruck vermitteln jedenfalls die jüngsten Erklärungen der Präsidentin der Kommission, Ursula von der Leyen, einen Monat vor dem nächsten Europäischen Rat, der über diese Frage entscheiden soll. Ein Prozess, der letztendlich zu einer Verschärfung der Spaltungen und Dysfunktionen innerhalb des Rates führen wird, denn auch innerhalb der Mitgliedstaaten, auch wenn die Aufmerksamkeit der europäischen Öffentlichkeit derzeit auf ein ganz anderes brennendes Thema gelenkt wurde – den Konflikt Hamas-Israel und Gaza – Sie wird wieder die Tagesordnungen für die Europawahlen im Juni 2024 belasten. Kurswechsel mit Blick auf die Europäische Union, wie wir sie kennen.

Die gleiche Abfolge in Israel/Palästina, wo die Lösung des Konflikts schneller kommen dürfte, als die meisten Beobachter es heute erwarten. Alle Akteure vor Ort haben ein Interesse an diesem Fast-Tracking. Der Artikel in dieser Ausgabe ist auch eine Erkundung von Szenarien: Das erste und wahrscheinlichere Szenario, in dem Israel und Palästina voll integrierte Staaten in einer neuen friedlichen und kooperativen regionalen Struktur sein werden, das zweite, weniger wahrscheinliche, aber nicht zu ignorierende Szenario würde unter dem Druck der antizionistischen ultraorthodoxen jüdischen Gemeinschaft die Auflösung des Staates Israel in einem neuen multireligiösen Staat sehen.

Die Beschleunigung ergibt sich aus der Rückkehr der Machtlogik, wie wir sie in unserer letzten Ausgabe beschrieben haben und auf die wir zurückkommen werden, um sie mit den verschiedenen Konflikten zu ergänzen, die wir im letzten Monat nicht behandeln konnten: Armenien/Aserbaidschan, Serbien/Kosovo, Pakistan/Afghanistan… , die gleichfalls auf die geostrategischen Dringlichkeiten reagieren.

Wir dürfen uns jedoch nicht von der Kurzfristigkeit blenden lassen, sondern müssen immer die Fähigkeit zur kreativen Zerstörung im Auge behalten, die die Weltordnung mit sich bringt. Die Schnellspuren zielen vor allem darauf, eine neue multipolare Weltordnung entstehen zu lassen. Diese materialisiert sich bereits in der Schaffung neuer Routen (Handelswege, Internetkabel, Gaspipelines usw.), die im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Weltkarte zeichnen, die widerstandsfähiger, komplexer und reicher ist, aber auch die Abhängigkeiten vervielfacht. Da diese Projekte langfristig angelegt sind, müssen sie bei der Antizipation, also der Projektion auf die Zukunft, unbedingt berücksichtigt werden. China, der zentrale Akteur bei der Entwicklung dieser Infrastrukturen, bewegt sich auf eine schwierigen Ausgleich von weltweiten Forderungen und Schulden zu, nachdem es zahlreiche Kredite zur Finanzierung dieser Art von Projekten gewährt hat.

Und schließlich: Wie wird die Zukunft der künstlichen Intelligenz in dieser neuen, von den neuen Technologien geprägten Welt aussehen? Diesen Monat geben zwei Autoren eine Antwort darauf, der eine Essayist Mihai Nadin, der andere Fiktionist Grégory Aimar. Die Fortschritte unterliegen selbst einer beeindruckenden Beschleunigung, natürlich in Bezug auf unser Verhältnis zur Intelligenz, aber auch zu Spiritualität und Religion, und vor allem in Bezug auf unseren Energieverbrauch und die Zerstörung unseres Lebensraums. Wie immer finden Sie unsere Trends und Empfehlungen zu Investitionen, die Ihnen helfen sollen, mit dem beschleunigten Tempo Schritt zu halten.

Ausführlicher Inhalt von Ausgabe 179 :

  • Editorial: Schnellspur in Richtung Zerstörung
  • Geopolitik: Die Rückkehr der Machtlogik (Fortsetzung)
  • Ukraine 2025: Das Ende der unilateralen Europäischen Union (oder der „Zelensky-Fluch“)
  • Israel-Hamas: das andere Szenario
  • 2030: Handelswege, Internetkabel, Gaspipelines … die neuen Straßen der multipolaren Welt
  • 2035-2040: Die schwierige Gleichung der globalen Schulden und der chinesischen Forderungen
  • Leserblicke in die Zukunft:
    – Mihai Nadin: So spektakulär die als KI bezeichneten Errungenschaften auch sein mögen, keine kann als intelligent bezeichnet werden
    – Grégory Aimar: Eine technologische Religion könnte eine Notlösung für das Verschwinden der traditionellen Religionen darstellen.
  • Investitionen, Trends und Empfehlungen

Abonnieren

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Weitere Artikel
Auszug
14 Mai 2024
gratuit

Inhalt 185: Wenn das Geld verschwindet!

Auszug
12 Apr 2024
gratuit

Inhalt 184 – USA 2025: Das e-Imperium schlägt zurück

Auszug
12 Feb 2024
gratuit

DEMNÄCHST DER GEAB 182 ! ZUM INHALT…