Home Les bulletins GEAB Juni 2006 – Beginn des zweiten Abschnitts der umfassenden weltweiten Krise: die Beschleunigungsphase

Juni 2006 – Beginn des zweiten Abschnitts der umfassenden weltweiten Krise: die Beschleunigungsphase

Am 15. Februar 2006 veröffentlichte LEAP/E2020 seine Voraussage, dass gegen Ende März 2006 mit einer umfassenden weltweiten Krise zu rechnen sei. Heute, Mitte Mai 2006, stellt  LEAP/E2020 fest, dass die Anfangsphase dieser umfassenden weltweiten Krisen nun zu Ende geht und der Ablauf der Krise sich ab Juni 2006 beschleunigen wird. Bevor LEAP/E2020 die wesentlichen Merkmale dieser Krise beschreibt, hält es für wichtig, den typischen Ablauf einer solchen umfassenden Krise zu erläutern.

Eine umfassende weltweite Krise läuft nach einem komplexen Schema ab, das man in vier Abschnitte unterteilen kann, die wiederum sich überschneiden können:

– Ein erster Abschnitt mit der Bezeichnung „Anfangsphase“: In ihr treffen eine größere Zahl von bisher unabhängigen Faktoren an einem Punkt zusammen und beginnen somit, sich gegenseitig zu beeinflussen;  dieser Abschnitt der Krise ist nur für aufmerksame  Beobachter  und die in vorderster Front Betroffenen erkennbar.

– Ein zweiter Abschnitt mit der Bezeichnung „Beschleunigungsphase“:  Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass unvermittelt für eine große Mehrheit der Beobachter und Betroffenen erkennbar wird, dass eine Krise hereingebrochen  ist, da immer mehr Komponenten  des Systems  in Mitleidenschaft  gezogen werden.

– Ein  dritter  Abschnitt  mit  der  Bezeichnung  „Aufprallphase“:  In ihr verursacht  die  Summe  der Krisenfaktoren eine Explosion oder Implosion des Systems.

– Ein vierter Abschnitt mit der Bezeichnung „Dekantierungsphase“:  In ihr können die Grundzüge des neuen Systems, das sich aus der Krise entwickelt, frühzeitig wahrgenommen werden.

LEAP/E2020 geht bezüglich der aktuellen umfassenden weltweiten Krise davon aus, dass der erste Abschnitt, die Anfangsphase, nunmehr zu Ende geht und dass im Verlauf des Juni 2006 die Welt von dem zweiten Abschnitt der Krise, der Beschleunigungsphase,  erfasst wird.

Denn  in lediglich  drei  Monaten  sind  viele  der  bisherigen  „Wahrheiten“  des  aktuellen  Systems  – Überzeugungen,  von denen einigen fast schon Ewigkeitscharakter  zugesprochen  war –   erschüttert worden (ewige Dominanz des Dollars, Rückkehr zu  billigem Erdöl, friedliche Lösung des Iran-USA- Konflikts, Nachhaltigkeit der amerikanischen Immobilienspekulationsblase, fortdauernde Vorherrschaft der USA über die anderen großen Mächte Russland und China). Weiterhin deutet eine große Zahl von Indikatoren   übereinstimmend  darauf hin, dass das aktuelle System aus dem Gleichgewicht  gerät (steiler Anstieg der Preise für Erdöl und Edelmetalle, wachsender Inflationsdruck, Ansteigen der Kreditzinsen, Wechselskurs Euro-Dollar bei beinahe 1,30$, zunehmende Ersetzung des Dollars als internationale  Währungsreserve  durch den Euro, Anstieg der Wechselkurse  asiatischer Währungen, Börsen – und Währungskrisen in verschiedenen Weltregionen, Veröffentlichung einer wachsenden Zahl von Artikeln in der internationalen und nationalen Presse mit den Stichwörtern „Krise, Crash, Zusammenbruch…“)…

Für mehr, GEAB 5 / 16.05.2006

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
Weitere Artikel
GEAB
15 Mai 2018

Währungen, Armeen, Öl: Umfassende Neupositionierung der großen Akteure der Welt

#europe #Finanzen #Öl #Welt

Nach der Öffnung der letzten Riegel, die die vorigen Weltordnung zusammengehalten haben, (und in Einklang mit unseren Antizipationen) ergießen sich jetzt alle bis zum jetzigen Zeitpunkt zurückgehaltenen Transformationsenergien entlang von [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Mrz 2018

Großbritannien 2019: Und wenn der Brexit ein Erfolg wäre?

#anticipation #brexit #CRISE MONDIALE #geab 123 #geab by leap #Globalisation multipolaire #Großbritannien #leap #Pro-trade protectionism #royaume uni #theresa may

Bis jetzt waren sich Medien und Analysten einig: Der Brexit stellt für Großbritannien und nur für Großbritannien eine unsichere und gefährliche Zukunft dar. Unsere Leser wissen, dass wir diesbezüglich immer [...]

GEAB
15 Mrz 2018

Großbritannien 2019: Und wenn der Brexit ein Erfolg wäre?

#brexit #europe #Géopolitique

Bis jetzt waren sich Medien und Analysten einig: Der Brexit stellt für Großbritannien und nur für Großbritannien eine unsichere und gefährliche Zukunft dar. Unsere Leser wissen, dass wir diesbezüglich immer [...]