Home Les bulletins GEAB GEAB 127 Die Herausforderung der Institutionalisierung der Kryptowährungen

GEAB 127

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Sep 2018

Die Herausforderung der Institutionalisierung der Kryptowährungen

Auch wenn der schwärmerische Hype um das Krypto- oder virtuelle Geld in der Öffentlichkeit gerade an Fahrt verliert[1], bleibt die angestoßene Bewegung robust. Die Vielseitigkeit der Technologie, ihr Einsatz in einer digitalen Umgebung, mit der schnell Millionen von Menschen erreicht werden kann, ihr potentiell anonymer Charakter und der Platz, den sie im weltweiten Finanzsystem einnehmen könnte, … werfen Fragen auf und lassen träumen oder zittern, je nach Szenario und der Rolle, die der Betreffende in dem Spiel spielt.

Für viele speist sich der Traum aus der Tatsache, dass dieses Ökosystem voll an Innovationen ist[2], von Versprechen, die Gesellschaft flüssiger zu machen, vom Abbau von Vermittlung. Es zieht eine Bevölkerung von Investoren aus allen Winkeln an, von Finanzinstitutionen bis zu Bürger/innen, die vom möglichen Einsatz und/oder der Preisvolatilität angezogen werden.

Diese Technologie verspricht uns tatsächliche eine neue Welt mit etwas, was man „erweiterte Transaktion“ (augmented transaction) nennen könnte: sie trägt in sich selbst die legalen und vertraglichen Eigenschaften der Peer-to-Peer-Transaktion und diese Transaktion kann eine Dienstleistung oder eine Ware betreffen, die man im realen Leben oder der virtuellen Welt verwenden oder kaufen kann[3].

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Die Multi-Polarisierung des Planeten durchläuft derzeit die Phase der Bi-Polarisierung, was wir schon 2009 für den Fall antizipiert haben, dass es Europa nicht gelingt, sich intelligent, unter hellsichtiger Berücksichtigung der [...]

Europas veraltete Liebe für Billigflieger Europa liebt seine Billigflieger. In den letzten Jahren boomte das Billigflugsegment des Luftverkehrs weltweit und ebenso in Europa. Mehr Menschen als je zuvor entschieden sich [...]

- Paris: Schauen Sie genau hin! - Schwellenländer: Tauchgang in Yuan-Gewässern - Rohstoffe: Hoppla! - Neues Finanzsystem: Experimentieren Sie damit Paris: Schauen Sie genau hin! Mit Grand-Paris, Luxushauptstadt, europäischer Finanzhauptstadt, [...]

Weitere Artikel
Geta Moldovan
15 Jun 2019

Europa versteift sich darauf, die Gegenwart zu finanzieren, während die Amerikaner und die Chinesen die Zukunft finanzieren

#Europa #newtech #Wirtschaft

Eric Leandri, Unternehmenschef von Qwant Eric Leandri, Unternehmenschef und Mitbegründer der französischen Suchmaschine Qwant, teilt mit dem GEAB die Überzeugung, dass der Handelskrieg zwischen den USA und China Europa ein [...]

Geta Moldovan
15 Jun 2019

2010-2030 – Das Verschwinden des europäischen Bankensystems, wie wir es kannten

#bank #Europa #Finanzen #internationales währungssystem #Krypto

Aktuell vermehren sich die Berichte über die Gesundheit des europäischen Bankensektors zehn Jahre nach seiner schweren Krise. Aber erstens haben es die europäischen Banken nur mit öffentlichen Mitteln geschafft, aus [...]

Geta Moldovan
15 Mai 2019

Gesichter der Zukunft – Manfred Weber: Einklang bei Parlament und Kommission

#Europa #Politik

Wir haben in dieser Ausgabe des GEAB das neue Gesicht des Europas von Morgen beschrieben und dem entsprechen auch die Gesichter der Europäer von Morgen. Darunter ist Manfred Weber, der [...]