Home Les bulletins GEAB GEAB 115 Kalender der Zukunft – Mai-September 2017

GEAB 115

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Mai 2017

Kalender der Zukunft – Mai-September 2017

  1. Mai – Iran: Präsidentschaftswahlen im Iran

Derzeit bedroht ein ernsthafter Gegenspieler die Chancen auf Wiederwahl des Reformers Rohani, nämlich der erzkonservative Ebrahim Raissi, der gestärkt ist durch die den Iran umgebenden immensen geopolitischen Spannungen: Krieg gegen Saudi-Arabien im Jemen, Verwicklung in den Syrien-Konflikt, Bedrohung durch einen Angriff aus Israel, Risiko der Revision des Nuklearabkommens durch den neuen US-Präsidenten, usw.. Trotz alledem sind die Chancen von Rohani weiterhin gut, wenn nicht noch ein „spezieller“ Zwischenfall die Wahl beeinflusst. Eine Wiederwahl von Rohani an die Spitze des Iran würde all denen den Boden unter den Füßen entziehen, die einen aggressiven Iran brauchen, um ihre eigenen Aktionen zu rechtfertigen, und würde den internationalen Druck für die Identifikation von friedlichen Lösungen erhöhen. Insbesondere denken wir an das aktuelle Dilemma, dem sich Israel gegenüber sieht, seit Trump die Anforderung, dass eine Lösung im Rahmen der Zwei-Staaten-Lösung bleiben muss, aufgehoben hat. Jetzt ist Israel allein für seine Politik verantwortlich und, da es jetzt die Perspektive für einen Einheitsstaat gibt, zwingen alle mit einer Umsedtzung eines Einheitsstaats verbundenen Probleme die Politiker dazu, zuzugeben, dass sie sich entweder klar für die Zwei-Staaten-Lösung entscheiden oder mit einem echten Krieg rechnen müssen, in den Akteure wie Russland oder die Türkei eintreten könnten … insbesondere wenn der Iran als Opfer erschiene. 

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Seit mindestens 2007, das heißt ein paar Jahre nach dem Eklat der französischen Diplomatie im Jahr 2003, als das Land sich dem Irakkrieg entgegenstellte, schien es so, als ob die [...]

Seit dem zweiten Weltkrieg begründet sich die moralische Dominanz des Westens über den Rest der Welt nicht ausschließlich, aber weitgehend auf die unbestreitbaren Qualität seiner Medien, Garanten für Information über [...]

Öl – Es funktioniert Trotz vieler Interessen, die ganz offensichtlich bemüht sind, die Auswirkungen des Ölförderungs-Abkommens zwischen der OPEC und ihren Verbündeten zu minimieren und Zweifeln an der Nachhaltigkeit des [...]

Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
15 Mrz 2020

Das Finanzsystem 2020: Vor einer ganz neuen Welt voller Schmerzen

#coronavirus #covid-19 #Europa #Finanz #Gesellschaft

2019 war ein Rekordjahr für US-Aktien und während Europa und der Ferne Osten meist mit härteren Wachstumsbedingungen, hervorgerufen durch eher lokale Probleme (Brexit, Hongkong usw.), konfrontiert waren, galt hier das [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Mrz 2020

Naher und Mittlerer Osten 2020: Umschwung zu einer neuen politischen Lage

#covid-19 #Europa #Finanz #iran #Israel #Krieg #Mittlerer Osten

Es gibt keinen Zweifel, dass Kriege Seuchen hervorbringen. Aber erzeugen Seuchen Kriege? Aus systemischer Sicht sollte die Pandemie ausreichen, um das Schicksal des alten Systems zu besiegeln, das nächste System [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Mrz 2020

Wie wird Europa nach COVID-19 aussehen?

#coronavirus #covid-19 #Europa #Geopolitik #Gesellschaft #Krieg

Verlangsamung der Mobilität, Tourismus-Krise, grüne Wirtschaft, Virtualisierung der Wirtschaft, Euroland, Digitalisierung von Zentralbankgeld, radikale Reform des internationalen Finanzsystems, Erschütterung des europäischen Bankensystems, Ende des Liberalismus, Paradigmenwechsel, … und unsere Antizipation [...]