Home Les bulletins GEAB GEAB 121 Antizipationen für 2018: 17 mal „Rauf“ und 16 mal „Runter“ – 33 Schlüsselthemen

GEAB 121

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Jan 2018

Antizipationen für 2018: 17 mal „Rauf“ und 16 mal „Runter“ – 33 Schlüsselthemen

LEAP/E2020 gibt Ihnen, wie jedes Jahr, einen zusammenfassenden Überblick über die wichtigsten „Rauf und Runter“-Trends[1] des beginnenden Jahres. Abgesehen vom intellektuellen Interesse dieses Beitrags von LEAP/E2020, der auch zahlreiche Analysen unserer Forscher aus den letzten Monaten reflektiert, dient er auch dazu, Ihnen ein besseres Verständnis der Prioritäten der Tagesnachrichten zu geben, sowie Leitlinien für Empfehlungen. Diese Liste kann also den GEAB-Lesern ganz konkret helfen, sich auf das kommende Jahr vorzubereiten. Mit einer Erfolgsquote zwischen 69 und 85% – 75% für 2017[2], ist diese jährliche Antizipation also eine recht konkrete Entscheidungshilfe für die nächsten zwölf Monate.

17 mal „Rauf“

Öffentliche Meinung – Der Hass der Menschen

Die von der Krise an ihrem Beginn ausgelösten „Revolten“ (Bewegung der Empörten, Occupy-Bewegung, usw.) gehen in die Horizontale. Ursprünglich gegen die Regierungen gerichtet, richten sie sich zunehmend gegen „die anderen“, wer auch immer das ist: Frauen gegen Männer, Weiße gegen Schwarze, Spanier gegen Katalanen, Deutsche gegen Franzosen[3] … die Hassreden werden alltäglich und kanalisiert von radikalen Bewegungen. Diese verstärken den Trend und einige von ihnen werden nicht zögern, Gewalt anzuwenden. Unser Team antizipiert ab diesem Jahr in Europa das Auftauchen der ersten rechtsextremen Milizen.

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Als Einleitung für unser diesjährigen Rauf&Runter-Trends entwickeln wir hier die Orientierungen, die unserer Ansicht nach das Jahr 2018 strukturieren werden. Dieses Panorama stellt zusammen mit den  Rauf&Runter-Trends eine Vision der [...]

„Brexit bedeutet Brexit“. Für Theresa May gibt es den „weichen Brexit“ nicht: ein Ausstieg aus der Europäischen Union ist zwangsläufig gleichbedeutend mit einem Ausstieg aus dem Gemeinsamen Binnenmarkt. „Brexit“ bedeutet [...]

Beim Antizipieren darf man nicht zögern, zynisch zu sein. Wenn ein neuer Faktenstand auftaucht, darf man nicht zögern, ihn zu analysieren und zu versuchen, aus ihm einen unerwarteten Vorteil zu [...]

Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
15 Sep 2019

Investitionen, Trends und Empfehlungen (Sept 2019)

#Finanzen #Investitionen #Kryptowährungen #Öl

Finanzprodukte – Erste Öffnungen im chinesischen Markt Unsere Empfehlungen für Anlagen auf dem chinesischen Finanzmarkt sind aufgrund mangelnder Zugänglichkeit nicht leicht zu befolgen. Doch allmählich öffnet sich der chinesische Finanzmarkt [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Sep 2019

Hongkong 2025: Vorstadt von Shenzhen

#China #Finanzen #Währungen

Mit seinem an den US-Dollar gekoppelten Hongkong-Dollar auf der einen und seinem seit seiner Rückgabe im Jahr 1997 stärkeren chinesischen Charakter auf der anderen Seite steht Hongkong genau im Brennpunkt [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Sep 2019

IWF 2020: „Kollateralopfer“ des Handelskrieges USA-China

#euro #Europa #Finanzen #governance #Währungen

Nicht nur Hongkong befindet sich mitten im Kreuzfeuer des Handelskrieges zwischen den USA und China. Eines der Kollateralopfer der großen tektonischen Plattenbewegung, die derzeit stattfindet, könnte der IWF werden. In [...]