Home Les bulletins GEAB GEAB 121 Nordpolarmeer 2020-2050: Neue Seestraßen und geopolitische Verschiebungen

GEAB 121

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Jan 2018

Nordpolarmeer 2020-2050: Neue Seestraßen und geopolitische Verschiebungen

Beim Antizipieren darf man nicht zögern, zynisch zu sein. Wenn ein neuer Faktenstand auftaucht, darf man nicht zögern, ihn zu analysieren und zu versuchen, aus ihm einen unerwarteten Vorteil zu ziehen, auch wenn es dann politisch inkorrekt ist!

Wenn wir diese Haltung auf eine Analyse der Zukunft der Ozeane anwenden, können wir nicht umhin, unseren Blick auf den Norden unseres Planeten zu richten. Tatsächlich könnte sich eine der offensichtlichsten Konsequenzen des Klimawandels, auf den Wissenschaftler und Beobachter unaufhörlich hinweisen, im Nordpolarmeer entfalten durch den anhaltenden Rückzug des Packeises[1], der bald Wasserstraßen für immer längere Perioden freisetzen wird … sogar das ganze Jahr. Und das Ergebnis wäre, ganz im Sinne der Verteidiger der Strategie „zum Wohle des Planeten“: die Meereswege über den Norden sind ungefähr ein Drittel kürzer als die normalen Meeresstraßen!

Das Zeitalter der Abenteurer

Historisch unterscheidet man zwei Routen: Die Nordwestpassage[2], die eine Route mitten durch den kanadisch-arktischen Archipel öffnet und den Nordatlantik mit dem Pazifik verbindet, und die Nordostpassage[3], die ebenfalls den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, aber in diesem Fall entlang der Küste im hohen Norden Russlands. 

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Als Einleitung für unser diesjährigen Rauf&Runter-Trends entwickeln wir hier die Orientierungen, die unserer Ansicht nach das Jahr 2018 strukturieren werden. Dieses Panorama stellt zusammen mit den  Rauf&Runter-Trends eine Vision der [...]

LEAP/E2020 gibt Ihnen, wie jedes Jahr, einen zusammenfassenden Überblick über die wichtigsten „Rauf und Runter“-Trends des beginnenden Jahres. Abgesehen vom intellektuellen Interesse dieses Beitrags von LEAP/E2020, der auch zahlreiche Analysen [...]

„Brexit bedeutet Brexit“. Für Theresa May gibt es den „weichen Brexit“ nicht: ein Ausstieg aus der Europäischen Union ist zwangsläufig gleichbedeutend mit einem Ausstieg aus dem Gemeinsamen Binnenmarkt. „Brexit“ bedeutet [...]

Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
15 Nov 2020

Investitionen, Trends und Empfehlungen (Nov 2020)

#China #Énergie #Finanz #Investitionen

Materieller Reichtum: Nicht aufgeben Die Welt von morgen wird digital sein, soviel ist sicher. Aber nicht bevor sie reguliert, organisiert und kontrolliert ist. Nach dem heutigen Stand der Dinge lasten [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Nov 2020

Corona, NATO, Migration … Flashback aller europäischen Krisen

#covid #Europa #Finanz #krise #migration #transatlantisch #vereinigtestaaten #Wirtschaft

Mit der Verkündigung des Sieges des demokratischen Kandidaten bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen durch die Medien durchlebt Europa eine letzte dieser großen kollektiven Halluzinationen, die wir letzten Monat hier im GEAB [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Okt 2020

Horizont 2030 – Das neu erfundene Automobil kombiniert Einzelfahrzeug und gemeinschaftliches Verkehrsmittel

#auto #Énergie #Europa #governance #verkehrsmittel

Die europäische Automobilindustrie hat die Gesundheitskrise zweifellos ausgenutzt, um eine heilsame Erneuerung einzuleiten. Trotz schwerer Anklage zwischen Sättigung des Stadtraums, Umweltproblemen, inakzeptabler Gefährlichkeit und unerträglichen Kosten (was insbesondere zum Desinteresse [...]