Home Les bulletins GEAB GEAB 144 Die Sicht eines Historikers auf die Covid-19-Krise

GEAB 144

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Apr 2020

Die Sicht eines Historikers auf die Covid-19-Krise

Politische Antizipation ist die von LEAP entwickelte Methode der „Rationalisierung der Zukunft“[1]. Tatsächlich ist sie eng mit der „historischen Methode“[2] verwandt, sie versteht sich als für alle zugänglich und im Dienst der Anpassung des sozialen Akteurs an die komplexe Welt, die sein neues globales Umfeld ausmacht. Also definieren wir uns oft als „Historiker der Zukunft“.

Wie bei der Geschichte der Vergangenheit ist – beim genauen Nachdenken eines der Hauptziele ein besseres Verständnis der Gegenwart, einer breiten und mit dem gesamten Zeitkontinuum (Vergangenheit-Zukunft) verbundenen Gegenwart[3]. Und in der aktuellen Situation ist der Abstand (räumlich und zeitlich), den die Ausübung der politischen Antizipation erfordert, unerlässlich, um die wichtigsten Trends zu erkennen, die hinter den unzähligen relevanten Ereignisse aus den Nachrichten stecken.

Diese Ausgabe, die mitten in der Covid-19-Krise verfasst wurde, zielt also darauf ab, die ganze Weitsicht einzunehmen, die die Methode der politischen Antizipation möglich macht, um „die gegenwärtige Krise so zu beschreiben, wie die zukünftigen Historiker sie beschreiben werden“.

Viele der jetzt sichtbaren Transformationen waren bereits im Gange, und es geht vor allem darum, zu verstehen, wie die spezifische Natur der Covid-19-Krise diese Trends beschleunigt, verlangsamt und neu ausrichtet.

Die Aufgabe zwingt dazu, den Nebelschleier hinter uns zu lassen, den die auf ihre Arbeit als die Toten zählenden Buchhalter konzentrierten Medien zwischen den Bürgern und der Realität der ablaufenden gigantischen Rekonfigurationen errichten …, um mehr zu sehen als die Schattenfiguren, die von den Zukunftsphantasien einer menschlichen Gesellschaft projiziert werden, welche in ungeordneter Weise in den durch die Pandemie eröffneten Systembruch stürzt und dabei davon überzeugt ist, dass die von ihr erträumte Welt auf der anderen Seite liegt.

Über diese zweifache Bild- und Tonstörung hinaus gibt es die Nachrichten über das globale Geschehen, die in den Medien gut präsent sind, die aber mehr Recherche als normalerweise erfordern und die es uns ermöglichen, zu verstehen, was wirklich vor sich geht.

Mehr denn je beginnt das Verständnis von morgen damit, dass Sie Ihre Navigations-Karte einer in Aufruhr befindlichen Gegenwart aktualisieren.

GEAB 144 – Download

_______________________________

[1]   Eine kurze Beschreibung von LEAPs Methode der Antizipation. Quelle: LEAP2040

[2]   Quelle: Wikipedia

[3]   Vgl. diesen Artikel von Marie-Hélène Caillol mit dem Titel „Political Anticipation: Allow yourself to think of the ‚other half‘ of the timeline“. Quelle: LEAP2040, Mai 2014

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Seit 2008 spricht der GEAB von der "Welt von Morgen". Jetzt benutzen alle diesen Ausdruck. Es ist daher an der Zeit, die "globale systemische Krise 2008-2020" zu archivieren. Der "Historiker [...]

"Im Jahr 2020 brachte eine globale Pandemie namens Covid-19 die Weltwirtschaft für mehrere Monate praktisch zum Erliegen. Um die Epidemie einzudämmen, mussten die Regierungen radikale Maßnahmen zur Bevölkerungsquarantäne ergreifen und [...]

Viele Menschen werden ihre Träume von radikalen Veränderungen enttäuscht sehen. Doch  es wird Veränderung geben! Man muss kein großer Buchhalter sein, um zu verstehen, dass die 8 Billionen Dollar, deren [...]

Wir haben beschrieben, wie die von der Pandemie angekündigte Finanzkrise die Notwendigkeit der Digitalisierung des internationalen Währungssystems verstärkt. In jedem Artikel zu diesem Thema findet man die gleiche Grundidee: der [...]

Seit einigen Wochen befindet sich der Planet im Ausnahmezustand, die Menschen sind in ihre Häusern eingesperrt und die Wirtschaft befindet sich im Winterschlaf. Laut der letzten GEAB-Ausgabe ist dies der [...]

Wird die US-Ölindustrie jetzt eine signifikante Veränderung ihres Verhältnisses zu ihrer Regierung erleben und ein Niveau an Einfluss bzw. direkter Kontrolle akzeptieren, das noch vor wenigen Monaten undenkbar gewesen wäre? [...]

Unternehmen – Rechnen Sie nicht mit einem „Weiter-So“ im September! Ein wachsender Teil der Wirtschafts- und Dienstleistungsakteure ist sich dessen bewusst, aber es lohnt sich, darauf zu beharren: man muss [...]

Weitere Artikel
Geta Grama-Moldovan
15 Okt 2020

2021 – Galileo und Großbritannien: Breturn

#brexit #Europa #Finanz #Geopolitik #raum

Großbritannien ist seit Januar 2020 nicht mehr in der EU. Infolgedessen ist es vom Zugang zum europäischen GPS-System Galileo abgeschnitten, zu dem es viel wissenschaftliche und finanzielle Beiträge beigesteuert hat. [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Okt 2020

Amerikanische Demokratie: Auf dem Weg zu einer heilsamen Infragestellung … und einer Regierung der nationalen Einheit

#Demokratie #Geopolitik #governance #vereinigtetaaten #Wahlen

Alle wissen, dass die Demokratie allgemein gesehen krank ist. Dennoch gründet der Westen die Legitimität seiner globalen Führungsrolle immer noch auf diese behauptete zivilisatorische Überlegenheit. In den neunziger Jahren riefen [...]

Geta Grama-Moldovan
15 Okt 2020

New-Tech – Vorsicht vor der Wende!

#Finanz #gafa #Geopolitik #newtech #vereinigtestaaten

Die Rückkehr zur Realität ist von allen Seiten. Und wenn es einen Bereich gibt, der in den letzten zehn Jahren von akutem "Virtualismus" erfasst wurde, dann sind es Technologieunternehmen, die [...]