Home Editorial: Willkommen in der Welt von Anticipolis!

GEAB 170

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Dez 2022

Editorial: Willkommen in der Welt von Anticipolis!

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

In dieser Zeit des Jahreswechsels macht sich jeder Gedanken über das, was vergangen ist, und über das, was in der Zukunft liegt. Unser Team ist da keine Ausnahme und nach 17 Jahren des Schreibens, aus denen bis zu dieser Ausgabe Nr. 170 mehr als 5.000 Seiten an Analysen, Antizipationen und Empfehlungen hervorgegangen sind, die wir für Sie geschrieben haben, öffnen wir unser Fenster auf (und für) den GEAB und seine Umgebung von morgen.

Seit seinem Beginn im Jahr 2006 ist der GEAB ein neuartiges visionäres Projekt, das einen europäischen (oder von Europa aus wahrgenommenen) Blick auf die Zukunft der Welt bietet. Eine Antizipations-Publikation, periodisch und mehrsprachig, nur im Abonnement erhältlich und ausschließlich über das Internet zugänglich. Kein anderes Medium auf der Welt verfügt über diese Eigenschaften. Vor allem in letzter Zeit haben wir mit den uns zur Verfügung stehenden begrenzten Mitteln (die ausschließlich von Ihnen, verehrte Abonnenten, kommen) einen Kurs der Anpassung verfolgt: Verjüngung unserer Teams, als wir unseren Zielhorizonts 2020 erreicht hatten, Verschiebung dieses Horizonts von 2020 auf 2040, Entwicklung einer Embryo GEAB-Gemeinschaft auf LinkedIn, erste Interaktionen über die GEAB Zukunfts-Cafés.

Ohne unsere Merkmale in Frage zu stellen (auf die Zukunft fokussiert, mehrsprachig, Europäer in der Welt, einzigartige Formate, wirtschaftlich und intellektuell unabhängig), möchten wir eine Aktualisierung vornehmen, die aus unserer Plattform ein visionäres Projekt machen wird – und zwar aus der Sicht von 2023 (und nicht 2006). Wir sind nicht nur ein Medium, sondern auch ein Recherche-Labor, ein Weiterbildungszentrum, ein Verlagshaus, ein Netzwerk kollektiver Intelligenz. Da wir heute etwas verzettelt und (für unseren Geschmack) zu wenig durchschaubar sind, ist es unser Wunsch, diese Angebote unter einem gemeinsamen Dach zu vereinen: Wir haben uns für „Anticipolis“ entschieden, den Namen unseres Verlagshauses, der sehr aussagekräftig ist. Und wir möchten an Sie als Multiplikatoren herantreten, um dies bekannt zu machen und mehr Menschen, Projekte, Ideen, … unter diesem Namen zu vereinen.

Das Ziel ist, unsere Gemeinschaft und damit die Interaktion mit unseren Abonnenten zu dynamisieren, indem wir so etwas wie einen Club oder ein Kollektiv schaffen, was einen leichteren Zugang zu unseren verschiedenen Angeboten (Weiterbildung, Veranstaltungen, Veröffentlichungen, Recherche, Gemeinschaft der Antizipation) bieten sollte. Aus diesem Grund senden wir Ihnen heute diesen Fragebogen zu. Sein Ziel ist es, die Erwartungen unseres Netzwerks zu klären, jedem die Möglichkeit zu geben, sich so zu beteiligen, wie er es wünscht, und seine Fähigkeiten und Kenntnisse einzubringen, um dieses Ziel zu unterstützen.

Wir sind stolz darauf, dass wir durch unser bisheriges Engagement ein internationales und sektorübergreifendes Netzwerk von Lesern mit einer starken Zukunftsorientierung aufgebaut haben. Wir haben also die Chance, daraus ein Kreativitätsmodell zu machen, das sowohl lokal (eine Online-Plattform) als auch global (von einem internationalen Netzwerk getragen) und in der Lage ist, sich neuartige und visionäre Mittel zur Erfassung der Zukunft auszudenken.

Schließen Sie sich uns schon heute an, um dieser Initiative eine neue Dimension zu verleihen. Abhängig von Ihren Antworten auf den folgenden Fragebogen und dem Grad Ihrer gewünschten Beteiligung werden wir uns anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie weiter zu informieren.

Bitte füllen Sie unseren Fragebogen aus.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, Ihr Vertrauen und Ihre Beiträge. Alle Mitglieder unseres Teams schließen sich mir an und wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Jordi Lafon-Lacaze, Chefredakteur

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

"Ziemlich gut", würden wir sagen. Nach der Post-Corona-Welt befinden wir uns nun in einer Welt, die noch nicht ganz "post-ukrainisch" ist, aber einen neuen Bruch in der systemischen Organisation der [...]

Wenn man die Geopolitik der ausländischen Direktinvestitionen (FDI) im Detail betrachtet, zeichnet sich die Karte der neuen multipolaren Welt ab. Ihre Analyse ermöglicht es, diese laufende und zukünftige Neuzusammensetzung zu [...]

Belgien stellt zehn Ambitionen für einen Kurs und einen Horizont (2030) auf "mit dem Ziel, zur digitalen Souveränität Belgiens und Europas beizutragen." Wir haben beschlossen, uns kurz mit dieser Vision [...]

USA/Europa/Welt - Stabilitäten im Vergleich: Vorteil für Amerika Im Einklang mit unserem Artikel über die Geopolitik der ausländischen Direktinvestitionen (FDI) ist anzunehmen, dass es den USA durch den Einsatz aller [...]

Unternehmen: Pleitewelle voraus //  Derivate 2023: Sich anbahnende Giga-Subprime-Krise //  Dollar: Knappheit voraus //  Rettungsboje: Geringes Diversifizierungspotential! //  _____________ Unternehmen: Pleitewelle voraus Jeder weiß, dass die Erhöhung der Leitzinsen (insbesondere [...]

Weitere Artikel
GEAB
15 Feb 2024

Deutschland 2024-2025: Notwendigkeit der Neuerfindung des Wirtschaftsmodells

#Deutschland #Europa #geopolitik #governance #Wirtschaft

Von der westlichen Megakrise getroffen und ohne Auswege, muss Deutschland sein Wirtschaftsmodell dringend neu erfinden, um seinen Niedergang zu stoppen. Nach dem Sieg der Alliierten über Hitler gründeten die USA [...]

GEAB
15 Feb 2024

2024: Ein arabisches Protektorat für die palästinensischen Gebiete

#gaza #governance #Israel #weltweit

Wir befinden uns hier genau in dem, was wir als schmerzhaften und gewaltsamen Übergang in die Welt danach beschreiben, mit dem, was wir als die Rückkehr der Machtlogik in unserem [...]

GEAB
15 Feb 2024

Chinesische Investitionen in Nordafrika und im Nahen Osten: Verlagerung des Schwerpunkts

#Afrika #china #governance #investitionen #Mittlerer Osten

Ägypten befindet sich an der Kreuzung von Handelsrouten und stellt eine Verbindung zwischen zwei wichtigen Regionen her: Nordafrika und der arabischen Halbinsel. Diese strategische geografische Lage bringt das nordafrikanische Ägypten [...]