Home Les bulletins GEAB GEAB 133 Bausteine der Zukunft – Ein Reader’s Digest der Antizipationen des Internets

GEAB 133

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Mrz 2019

Bausteine der Zukunft – Ein Reader’s Digest der Antizipationen des Internets

Die Zukunft ist dieses Gewebe, das aus all den Fäden besteht, die die Menschen zwischen sich und morgen weben. Bei der Arbeit des GEAB-Teams zum Verständnis dessen, was sich als Zukunft „webt“, ist es daher wichtig, die Antizipationen, Projekte und Strategien zu identifizieren, die am wirksamsten zu sein scheinen. Wie unsere Leser wissen, legen wir besonderes Augenmerk auf die Aufklärung der Strategien der großen Akteure, die die Gestaltung der Zukunft dominieren. Aber die Zukunft lässt sich so nicht machen. In diesem Artikel haben wir uns entschieden, die Antizipationen zu betrachten, die man im Netz findet, unter der Annahme, dass ihre Sichtbarkeit im Internet unvermeidlich in Relation steht zum Grad ihres Einflusses auf die Zukunft. Hier also ein kleiner Reader’s Digest von dem, was herauskam und was wir Ihnen zum eigenen Nachdenken anbieten.

Es sei darauf hingewiesen, dass nach dem Antizipations-Paradox, wonach „eine gute Antizipation eine Antizipation ist, die nicht das Licht der Welt erblickt“, diese im Internet sichtbaren Antizipationen dadurch gekennzeichnet sind, dass die von ihnen antizipierten Risiken im Allgemeinen vermieden werden. Was wir daher zur Erhellung unseres „Verständnisses der Zukunft“ beachten müssen, sind die Strategien, die im Vorfeld dieser Erwartungen eingesetzt werden, um die Flugbahnen und die Resultate ihre Verknüpfungen abzulenken.

2020 – Der nächste globale Crash

Für 2019 scheinen sich alle einig zu sein über eine Landung ohne Schmerzen mit eher düsteren Zahlen, „Landing the Plane“ wie die Titelseite der Analyse für 2019 von Goldman Sachs lautet, selbst wenn einige Strategisten pessimistischer sind, insbesondere in Bezug auf die amerikanischen und europäischen Wachstumsaussichten. In einer ersten Zeit scheint alles im Schwebezustand zu sein durch diesen unentwirrbaren Brexit (sowohl bei den Umständen als auch bei den Folgen): deal/no deal – hard/soft … Brexit/kein Brexit … Das gilt sicherlich für die EU, die gezwungen ist, in einer äußerst ungünstigen Warteposition zu bleiben, während sich der Rest der Welt weiter dreht. „Wait and see“ ist doch nur eine englische Redewendung …

Goldman Sachs, Global Outlook 2019 – Goldman Sachs, 14/11/2018
Christophe Barraud, Ce qu’anticipe le meilleur prévisionniste du monde pour 2019 – BFM, 18/01/2019
JP Morgan, Prévisions 2019: Garder le cap mais réduire la voilure ! MoneyStore, 26/11/2018
World Economic Outlook Update, January 2019: A Weakening Global Expansion – IMF, Januar 2019

2020 würde hingegen mit sehr große Turbulenzen, Unsicherheiten und Beunruhigungen beginnen. Die Ankündigung eines globalen Finanzcrashs erfolgte im September 2018 durch JPMorgan Chase, die andere der größten amerikanischen Banken. Sie wurde seitdem von vielen Analysten, Strategisten, Finanzinvestoren, Wirtschaftswissenschaftlern übernommen, wie Nouriel Roubini, Georges Ugeux, Talal Abu-Ghazaleh in Jordanien, Ben Bernanke, Janet Yellen, Jean-Claude Trichet, Mark Carney … Auch die Zentralbanken und Finanzinstitute bereiten sich darauf vor …

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Eine der größten Herausforderungen des nächsten Jahrzehnts werden sicherlich die Beziehungen zwischen den großen Digitalkonzernen, manchmal auch GAFAM genannt (für Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft), und den Staaten sein. [...]

(Leitfaden für Akteure des europäischen Wahlkampfs) In dieser Ausgabe wird viel über Abschlüsse gesprochen! Was die EU betrifft, die am 7. Februar in Maastricht geborene Etappe des europäischen Aufbauwerks, so [...]

Wir schätzen die Wahrscheinlichkeit der bevorstehenden Einleitung eines schnellen und gewaltsamen Prozesses, der zur Taufe (falls man das so sagen kann) eines großen Israels führen wird, als sehr hoch (70%) [...]

Seit hundert Jahren erfüllt der US-Dollar die Rolle einer internationalen Reservewährung, glättet den internationalen Handel und stellt den Finanzmärkten in Krisenzeiten Liquidität zur Verfügung. Jetzt, da viele Beobachter die langfristige [...]

Wie immer erinnern wir auch diesmal daran, dass unsere Empfehlungen kein Spekulationsziel oder sonstiges kurzfristiges Ziel verfolgen, dass sie nicht helfen sollen, mehr zu verdienen, sondern lediglich weniger (oder gar [...]

Weitere Artikel
Geta Moldovan
15 Jun 2019

Europa versteift sich darauf, die Gegenwart zu finanzieren, während die Amerikaner und die Chinesen die Zukunft finanzieren

#Europa #newtech #Wirtschaft

Eric Leandri, Unternehmenschef von Qwant Eric Leandri, Unternehmenschef und Mitbegründer der französischen Suchmaschine Qwant, teilt mit dem GEAB die Überzeugung, dass der Handelskrieg zwischen den USA und China Europa ein [...]

Geta Moldovan
15 Jun 2019

Starker Trend: Wachsender Widerstand gegen den Fortschritt

#Politik #trend #Unternehmen #zukunft

Unter den unerbittlichen Schlägen der systemischen Krise wird das automatische Lenksystem (Technokratie), das bis 2008 unsere Reiserichtungen und -geschwindigkeiten regelte, allmählich abgeschafft. Das Paradigma vom Vorrang der Wirtschaft - oder [...]

Geta Moldovan
15 Jun 2019

2010-2030 – Das Verschwinden des europäischen Bankensystems, wie wir es kannten

#bank #Europa #Finanzen #internationales währungssystem #Krypto

Aktuell vermehren sich die Berichte über die Gesundheit des europäischen Bankensektors zehn Jahre nach seiner schweren Krise. Aber erstens haben es die europäischen Banken nur mit öffentlichen Mitteln geschafft, aus [...]