Home Les bulletins GEAB GEAB 111 Bitcoin, Kryptowährungen und staatliche Machtstrategien

GEAB 111

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Jan 2017

Bitcoin, Kryptowährungen und staatliche Machtstrategien

Die Kryptowährungen, von denen der Bitcoin die beliebteste ist, sind „virtuelle“ Währungen ohne jede physikalische Realität, die eine elektronische Form haben und die mittels kryptographischer Verfahren funktionieren. Sie werden insbesondere als Zahlungsmittel in einem innovativen, dezentralisierten peer-to-peer-System verwendet. Mit Bitcoins und den Kryptowährungen kann man alles kaufen, von Nahrungsmitteln und Unternehmensaktien bis hin  zu gefälschten Führerscheinen und einer Kalaschnikow.

Abbildung 1 – Quelle: Journal du Geek

Alles geht auf die Subprime-Krise der Jahre 2008/2009 zurück, als das Währungs-, Finanz-, Banken- und Börsensystem in einer Krise platzte, die das globale System, wie wir es seit 1945 kannten, erschüttern würde, und über die unser Team seit 2006 berichtet. Eine globale systemische Krise, die die Wirtschafts- und Finanzwelt in noch nie erreichte tiefste Tiefen führen, eine große Anzahl seiner Akteure hinwegfegen und die institutionellen Mächte (Staaten, Zentralbanken, europäische oder internationale Institutionen wie den IWF …) de facto zwingen würde, die Kontrolle über diese(s) Paralleluniversum/en und die Repression des Finanzwesens zu verstärken, um das, was noch von ihrer Währungshoheit übrig bleiben könnte, zu retten, um sich dem Währungskrieg zu stellen, um die Kontrolle der Kapitalzirkulation sicherzustellen und Schulden und Bilanzen zu stützen, alles im Wesentlichen auf dem Rücken der Steuerzahler und durch die ihren Bevölkerungen auferlegten brachialen Sparpolitik. 

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Seit Deng Xiaoping in den siebziger Jahren absolute Priorität für die wirtschaftliche Entwicklung gegeben hat, hat China enorme Opfer gebracht. Es hat viel und für wenig Geld gearbeitet, dabei seine [...]

LEAP/E2020 bietet Ihnen wie jedes Jahr einen zusammenfassenden Überblick über die wichtigsten „Rauf und Runter“-Trends des kommenden Jahres. Abgesehen vom intellektuellen Interesse dient dieser Beitrag, der auch zahlreiche Analysen unserer [...]

Währungen: Vorsicht vor Turbulenzen Ein gestärkter Dollar, während Trump eine schwache Währung braucht und alles für dieses Ziel tun wird; ein Yuan, bei dem, wie wir gesehen haben, jeden Moment [...]

Weitere Artikel
Geta Moldovan
15 Jun 2019

Europa versteift sich darauf, die Gegenwart zu finanzieren, während die Amerikaner und die Chinesen die Zukunft finanzieren

#Europa #newtech #Wirtschaft

Eric Leandri, Unternehmenschef von Qwant Eric Leandri, Unternehmenschef und Mitbegründer der französischen Suchmaschine Qwant, teilt mit dem GEAB die Überzeugung, dass der Handelskrieg zwischen den USA und China Europa ein [...]

Geta Moldovan
15 Jun 2019

2010-2030 – Das Verschwinden des europäischen Bankensystems, wie wir es kannten

#bank #Europa #Finanzen #internationales währungssystem #Krypto

Aktuell vermehren sich die Berichte über die Gesundheit des europäischen Bankensektors zehn Jahre nach seiner schweren Krise. Aber erstens haben es die europäischen Banken nur mit öffentlichen Mitteln geschafft, aus [...]

Geta Moldovan
15 Mai 2019

Gesichter der Zukunft – Manfred Weber: Einklang bei Parlament und Kommission

#Europa #Politik

Wir haben in dieser Ausgabe des GEAB das neue Gesicht des Europas von Morgen beschrieben und dem entsprechen auch die Gesichter der Europäer von Morgen. Darunter ist Manfred Weber, der [...]