Home 2020-2030: Von SpaceX zum nächsten „Krieg der Sterne“.

GEAB 147

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Sep 2020

2020-2030: Von SpaceX zum nächsten „Krieg der Sterne“.

Die von SpaceX eingeläutete Entwicklung privater Satelliten-Trägerraketen ist ein wichtiger Wendepunkt, der den Weg für die Privatisierung des Weltraums ebnet. Wenn wir diesen Trend mit dem älteren Trend der Multipolarisierung (Auftauchen von China, Indien, Brasilien usw. am Himmel) sowie mit der Diversifizierung der Weltraumnutzung (Beobachtung, Wetter, GPS, Telekommunikation, Spionage, Krieg) kombinieren und zu all dem einen Mangel an internationaler Regulierung hinzufügen[1], können wir in den nächsten 10-20 Jahren sicherlich mit großen Krisen im Weltraum rechnen. Von der einfachen Zunahme der Kollisionen von Weltraumobjekten bis hin zu „raumbezogenen“ (im Sinne von Weltraum bzw. Besitzanspruch) Konflikten, vergleichbar mit denen, die die Kolonialwelt im 19. und 20. Jahrhundert erschütterten (und zu den uns bekannten Weltkriegen führten), solche Krisen werden nicht lange auf sich warten lassen.

Und dann sind da noch die wachsenden Kosten, die dieser Wettlauf um die Kolonisierung des Weltraums unweigerlich mit sich bringen wird, ein Wettlauf, der immer mehr dem „Krieg der Sterne“ ähnelt, den die Vereinigten Staaten und die UdSSR in den 1980er Jahren begonnen hatten[2] und der letztlich zum Zusammenbruch der Sowjetunion beitrug. Doch diesmal droht die ganze Welt zerdrückt zu werden: Fehlen eines kurz- und mittelfristigen ökonomischen Modells (SpaceX drückt die Preise für Satellitenstarts, aber derzeit weiß niemand, wie viel dieser unsaubere Wettbewerb SpaceX/die NASA/das Pentagon tatsächlich kostet), zunehmende Ausplünderung der internationalen Märkte zum Nutzen aller E. Musks, J. Bezos und M. Zuckerbergs (und der Strategie der Weltherrschaft des Neuen Amerika[3]), … Herstellung, Starts und Absicherung[4] von Zehntausenden (derzeit haben wir 3000) von jetzt auch miniaturisierten Satelliten  wird die Welt ein Vermögen kosten…. , das sie nicht hat.

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Mit der Corona-Krise rutscht die Welt in die Zukunft. Dies gilt an absolut allen Fronten und die Aufgabe der Beobachtung des immensen gesellschaftlichen Wandels ist erheblich komplizierter geworden. Auf den [...]

Eine Antizipation unseres Junior-Teams Europas größtes Flüchtlingslager, Moria auf Lesbos, ist abgebrannt. 12.000 Menschen haben das verloren, was sie an “zu Hause” hatten. Europas Politiker geben schockierte und entsetzte Erklärungen [...]

Unser letzter Artikel über die amerikanischen Wahlen erschien vor vier Monaten ("Die Machtübernahme durch das 'Neue Amerika'" - GEAB vom 15. Mai 2020). Unter den vielen Argumenten für ein erhebliches [...]

Im Agrarsektor hat die Covid-19-Pandemie die Angst vor Tier- und Pflanzenseuchen von globalem Ausmaß bei strategischen Rohstoffen (Schweinefleisch, Reis, Mehl usw.) erheblich verstärkt. Die Bedingungen, die für die Entstehung von [...]

The world is undergoing one of the greatest transformations in history, directly linked to a global crisis making the future ever more uncertain. Whether it be governance, geopolitics, economic, social [...]

Die Revolution des Rohstoffmarkts steht bevor Wachsende Handelskonflikte und die Globalisierung der Rohstoffmärkte werden dazu führen, dass viele COMEX-Preisverträge umgeschrieben werden und der regionale Handel bis 2025 wieder aufleben wird. [...]

Weitere Artikel
GEAB
15 Jun 2021

Global Britain-China 2021-2024: Die fundamentale systemische Rivalität

#china #geopolitik #GlobalBritain #welt

Während Biden die Anti-China-Rhetorik der USA abschwächt - indem er beispielsweise Trumps Maßnahmen gegen TikTok und WeChat rückgängig macht - geht unser Team davon aus, dass bald eine viel grundlegendere [...]

GEAB
15 Mrz 2021

Vatikan 2023: Die Transzendierung der Apokalypse

#geopolitik #governance #religionen

Ob man nun an die Malachiasweissagung, die Papst Franziskus II. als Petrus den Römer, den letzten aus einer Reihe von 112 Päpsten, identifiziert, glaubt oder nicht, eines ist sicher: Im [...]

GEAB
15 Mrz 2021

Europa in der Stunde der Ernüchterung: Träumen von einer besseren Welt, Aufwachen auf einem Schlachtfeld

#covid #Europa #Europäische Union #geopolitik #governance

Die ideologische Revolution der EU erfordert eine strukturelle Revolution. 2020 hat alle Trends der systemischen Transformation beschleunigt. Doch im Jahr 2021 wird der sich im Lockdown befindliche Planet nach diesem [...]