Home Geopolitik: Die Rückkehr der Machtlogik

GEAB 178

Der monatliche Informationsbrief des Laboratoire européen d'Anticipation Politique (LEAP) - 15 Okt 2023

Geopolitik: Die Rückkehr der Machtlogik

Es ist nur logisch, dass die internationale Regierungsführung, die vom Westen nach zwei Weltkriegen erfunden wurde, um Bedingungen für den Frieden zu schaffen, basierte auf der Verteidigung schwacher Akteure (Palästinenser, Armenier, Saharaouis,…) gegen starke Akteure (Israel, Aserbaidschan, Marokko,…). Moralisch unbestreitbar, versteht es sich von selbst, dass ein Friedenssystem darauf ausgelegt ist, die Expansionsbestrebungen derjenigen zu reduzieren, die die Mittel für ihre Ambitionen hätten.  Doch jedes System stößt eines Tages an seine eigenen Grenzen.

Indem es die Siege der Starken negierte, ohne den Schwachen das zu geben, was sie wollten, hatte es den Nachteil, dass es Konfliktsituationen aufrechterhielt, die die Zukunftsaussichten ganzer Regionen versperrten. Diese Regionen sind nun entschlossen, den Lauf der Geschichte wieder aufzunehmen.

Die Entstehung neuer geopolitischer Akteure auf der ganzen Welt schafft die Voraussetzungen für neue Lösungsansätze. Leider werden diese wahrscheinlich eine Phase durchlaufen, in der die Forderungen der Starken (Kriegslogik) bestätigt werden, bevor die Situation der Schwachen gesichert wird (Schaffung eines neuen globalen Ordnungsrahmens).

Wie uns die aktuellen Nachrichten so seutlich zeigen, sind wir an diesem Punkt angelangt. In diesem Monat erster kleiner Überblick.

Kommentare

Werden Sie Abonnent, um einen Kommentar schreiben zu können.
Zusammenfassung

Der Übergang von der Welt "vorher" zur Welt "nachher", den wir in unseren Publikationen so oft analysiert und kommentiert haben, setzt sich fort. Dieser Übergang stellt sich heute in einem [...]

Trotz der "antifranzösischen Stimmung", die derzeit in Afrika herrscht und auf einen Attraktivitätsverlust Frankreichs hindeutet, erwarten wir, dass die französische Sprache weltweit wieder an Dynamik gewinnen wird. Der beste Beweis [...]

Im Rahmen unserer Überlegungen zu Frankophonie, Mehrsprachigkeit und der Zukunft der internationalen Sprachen wollten wir uns mit Sven Franck, einem in Frankreich lebenden Deutschen, austauschen. Er ist außerdem Co-Listenführer in [...]

Wälder sind weit mehr als nur grüne Landschaften. Sie sind wichtige Ökosysteme, Zentren der Biodiversität, die eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung des ökologischen Gleichgewichts und der menschlichen Existenz spielen. [...]

Ein Jahr globale Rezession: Navigieren in der New Economy Im September verzeichnete der monatliche JP Morgan Global manufacturing PMI zum zwölften Mal in Folge eine weltweite Rezession. Genau wie wir [...]

Weitere Artikel
GEAB
15 Mai 2024

Euro-Britannia 2025: Eine Liebesgeschichte…

#EU #euro #governance #vereinigteskönigreich

…oder besser gesagt "Operation Blitzschlag". Unseren überdurchschnittlich zukunftsorientierten Lesern wird nicht entgangen sein, dass das Vereinigte Königreich sich darauf vorbereitete, die Zügel der Macht nach 17 Jahren Tory-Regierung vorübergehend an [...]

GEAB
15 Mai 2024

Euroland 2025-2030: Von der Realität in unseren Taschen zur Virtualität, was von der (Europäischen) Union übrig bleiben wird

#euro #Euroland #geld #governance #silber #währung #Wirtschaft

Der Euro in der Tasche: Ein europäisches Zugehörigkeitsgefühl Unsere Beziehung zum Geld ist affektiv und emotional aufgeladen. Es hat nicht nur einen wirtschaftlichen, finanziellen oder monetären Wert, sondern auch einen [...]

GEAB
15 Mai 2024

Zukunft der Zahlungssysteme, Verschwinden des Bargelds: Wenn die Geldpolitik nicht mehr ausreicht

#Finanzen #geld #governance #Wirtschaft

Was ist unter den back to basics, die wir wiederholt antizipiert haben, effizienter als Geld? Wenn sich die Schwierigkeiten und Risiken türmen, ist es notwendig, zu den Grundlagen zurückzukehren. Unsere [...]